Abschlussart: Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit: 6 Semester (Vollzeitstudium)

Leistungspunkte (ECTS): 180 Leistungspunkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungsbeschränkung:
1. Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Höheres Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Studienbeginn:
1. Fachsemester: zum Wintersemester
Höheres Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:
1. Fachsemester*: 15. September
Höheres Fachsemester*: 15. September für das Wintersemester, 15. März für das Sommersemester
* Für ausländische Bewerber*innen gelten abweichende Bewerbungsfristen.

Abschluss und Studiendauer

3 Jahre Regelstudienzeit bis zum Abschluss als Bachelor of Science (B.Sc.); insgesamt müssen 180 Leistungspunkte (analog dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS) erworben werden. Die individuelle Studiendauer kann von der Regelstudienzeit abweichen.

Studienaufbau

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. Neben den Vorlesungen, Übungen und Praktika enthält er ein ca. dreimonatiges wissenschaftliches Projekt oder Berufspraktikum sowie eine Bachelorarbeit im Umfang von max. sechs Monaten. Nach dem Abschluss (Bachelor of Science) besteht die Möglichkeit, den konsekutiven Masterstudiengang zu absolvieren.

Zu Anfang werden die mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen gelegt. Überblicksvorlesungen vermitteln die wesentlichen Themen, wie Lineare Elektrische Netze oder Digitaltechnik. Neben der Theorie gibt es in einem Workshop auch praktischen Umgang mit den Inhalten. Zum Ende des Studiums nimmt die Anwendungsorientierung zu und mündet in ein ETIT-Projekt oder ein Berufspraktikum, dass die Studierenden in selbst gewählten Unternehmen durchführen. Die Bachelorarbeit ist der Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten. Während in den ersten Semestern alle Studierenden ein vorgegebenes Curriculum absolvieren, kann in den letzten Semestern in Form von Wahlfächern und der Bachelorarbeit ein individueller Schwerpunkt gelegt werden. Die eigentliche Vertiefung findet im Masterstudium statt.

Der Arbeitsaufwand von 180 Credit Points verteilt sich folgendermaßen auf die Inhalte:

  • Mathematisch-physikalische Grundlagen 48 CP
  • Elektrotechnik 51 CP
  • Informationstechnik 29 CP
  • Profilierungsfach/Wahlbereich 22 CP
  • Schlüsselqualifikationen 6 CP
  • ETIT-Projekt oder Berufspraktikum 10 CP
  • Bachelorarbeit 15 CP

Im Bachelorstudium werden die wissenschaftlichen Grundlagen und die Methodenkompetenz im Bereich der Elektrotechnik und Informationstechnik vermittelt. Ziel des Studiums ist die Fähigkeit, einen Masterstudiengang erfolgreich absolvieren zu können sowie das erworbene Wissen berufsfeldbezogen anwenden zu können.

Die Pflichtmodule vermitteln die Grundlagen und den theoretischen Hintergrund für das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik. Dies ist auch die Basis für ein weiterführendes Masterstudium. Der Bereich der Wahlmodule erlaubt eine erste fachliche Vertiefung. Die individuelle Auswahl der Wahlmodule wird durch den Prüfungsausschuss genehmigt.

Elektroingenieur*innen arbeiten überall da, wo elektrische Steuerungen und / oder Antriebe konzipiert, hergestellt, implementiert und gewartet werden, sei es in Elektrogeräten, digitalen Geräten, Maschinen, Fahrzeugen, Gebäuden oder Anlagen. Die Spannweite geht von mikroelektronischen Komponenten bis hin zu Großanlagen der Energiegewinnung. Dementsprechend groß ist die Vielfalt der Branchen: Automobilbranche und Zulieferer, Kommunikationselektronik, Gebäudeelektronik und Sicherheitstechnik, Energieerzeugung und -verteilung, Medizintechnik, Automatisierungstechnik und andere. Ingenieure und Ingenieurinnen der Elektrotechnik und Informationstechnik entwickeln die zugehörigen Systeme und ihre Komponenten, forschen an der Erhöhung ihrer Effizienz oder ihrer Umweltverträglichkeit und installieren, warten und reparieren sie. Sie entwickeln Regelungskonzepte, Bauteile oder Software. Daneben können auch Prozess- und Qualitätsmanagement, Vertrieb und Beratung zu ihren Tätigkeiten gehören.

  • Vertiefte mathematische Grundlagen
  • Vorbereitungs- und Unterstützungskurse im MINT-Kolleg
  • Möglichkeit eines Doppelabschlusses mit ausländischen Partnerhochschulen
  • Masterzugang für KIT-Absolventen problemlos
  • Breites Lehrangebot, zahlreiche Vertiefungsmöglichkeiten
  • Einblicke in Großforschungsprojekte
  • Großes Angebot an Hochschulgruppen und Nebenjobs in wiss. Instituten
  • KIT-Gründerschmiede

Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Deutsche, EU-Staatsangehörige und ausländische Staatsangehörige mit deutscher Hochschulreife sind zum Studium am KIT berechtigt, wenn sie eine der folgenden Qualifikationen vorweisen können:

  1. Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  2. (einschlägige) Fachgebundene Hochschulreife (nicht Fachhochschulreife)
  3. Deltaprüfung der Universität Mannheim (für Inhaber*innen einer Fachhochschulreife)
  4. Eine anerkannte berufliche Aufstiegsfortbildung (z.B. Techniker*in, Meister*in) oder eine Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte

Weitere Möglichkeiten siehe §58 Landeshochschulgesetz.

Voraussetzung für eine Immatrikulation ist weiterhin die Teilnahme an einem Studienorientierungstest (z.B. unter www.was-studiere-ich.de) oder einer studienorientierenden Beratung, z.B. durch die zentrale Studienberatung des KIT, gemäß §60 Landeshochschulgesetz.

Deutsche Staatsbürger*innen mit ausländischem Schulabschluss müssen sich vom zuständigen Regierungspräsidium die Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses mit dem deutschen Abitur bescheinigen lassen.

Internationale Bewerber*innen aus Nicht-EU-Staaten

Aus einigen Ländern ist das Schulabschlusszeugnis als direkte Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland anerkannt. In vielen Fällen muss aber zusätzlich zum Schulabschluss noch eine Hochschulaufnahmeprüfung und/oder ein erfolgreiches Studienjahr im Heimatland und/oder die deutsche Feststellungsprüfung mit gültigen Dokumenten nachgewiesen werden, um in Deutschland ein Bachelorstudium aufnehmen zu dürfen. Die länderspezifischen Regelungen können Sie in der Zulassungsdatenbank des DAAD oder auf der Seite Anabin (nur in deutscher Sprache) der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) nachgelesen. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Deutschkenntnisse für ausländische Bewerber*innen

Um ein deutschsprachiges Studium aufnehmen zu können, müssen ausländische Bewerber*innen entsprechende Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Bewerbung benötigen Sie mindestens Kenntnisse auf B1-Niveau. Alle Zertifikate werden akzeptiert, aber es reicht auch eine Teilnahmebescheinigung am B1-Kurs. Zur Einschreibung muss die DSH2 oder eines der anerkannten Äquivalente vorgelegt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Bewerbung für das 1. Fachsemester

Bewerbung für das 2. oder höheres Fachsemester

MINT-Kolleg MINT-Kolleg

Das KIT bietet Angebote der Studienvorbereitung: Im MINT-Kolleg finden Studieninteressierte und Studienanfänger*innen Unterstützung in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern.

Daneben bieten KIT-Fakultäten vor dem Studienstart im Rahmen der O-Phase spezielle Vorkurse an.

Das KIT unterstützt die Studienanfänger*innen zum Studienstart mit vielen Angeboten für einen erfolgreichen Studienstart. Zahlreiche Orientierungsveranstaltungen und Mentoring-Programme an den KIT-Fakultäten helfen den Studierenden Anschluss zu finden, sich zu orientieren und bei Bedarf Unterstützung zu erhalten. Das zentrale Onlineportalstudienstart.kit.edu erleichtert die Suche nach den richtigen Angeboten, bündelt alle relevanten Informationen und enthält nützliche Hinweise für einen gelungenen Start ins Studium:

  • Beratungsstellen
  • Mentoringprogramme
  • Veranstaltungen
  • Workshops
  • zahlreiche Onlineinformationen
Karin Schmurr
Studienberaterin
Zentrale Studienberatung (ZSB)

+49 721 608 - 44930Karin SchmurrTsz1∂kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Ansprechpersonen für Studierende

Ansprechpersonen für Bewerber*innen

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Dienstleistungseinheit Studium und Lehre
- Studierendenservice -
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

International Students Office
Erster Anlaufpunkt für internationale Bewerber*innen
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 44911

Kontaktformular

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Vorausgegangene Studien- und Prüfungsordnungen Elektrotechnik und Informationstechnik B.Sc.
Titel Stand Download
31.03.2015, veröffentlicht 31.03.2015

PDF

28.03.2014, veröffentlicht 28.03.2014

PDF

12.08.2013, veröffentlicht 20.08.2013

PDF

30.11.2012, veröffentlicht 10.12.2012

PDF

24.09.2012, veröffentlicht 27.09.2012

PDF

01.08.2011, veröffentlicht 11.08.2011

PDF

10.09.2009, veröffentlicht 11.09.2009

PDF

13.02.2009

PDF

18.06.2007

PDF

19.05.2006

PDF

17.01.2006

PDF

15.11.2004

PDF

07.10.2004

PDF

22.01.2004

PDF

19.02.2003

PDF

20.08.2001

PDF

SS 2021

12.04.2021 - 24.07.2021
Ostern: 04. / 05.04.2021
Pfingsten: 24. - 29.05.2021

WS 2021/22

18.10.2021 - 12.02.2022

SS 2022

19.04.2022 - 30.07.2022
Ostern: 17. / 18.04.2022
Pfingsten: 06. - 11.06.2022

WS 2022/23

24.10.2022 - 18.02.2023

SS 2023

17.04.2023 - 29.07.2023
Ostern: 09. / 10.04.2023
Pfingsten: 29.05. - 03.06.2023

WS 2023/24

23.10.2023 - 17.02.2024

SS 2024

15.04.2024 - 27.07.2024
Ostern: 31.03. / 01.04.2024
Pfingsten: 20. - 25.05.2024