Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bewerbung und Zulassung

Internationale Bewerber lesen bitte die FAQ des International Students Office.

International applicants please read the FAQ of the International Students Office.

Vor der Bewerbung am KIT


Kann ich mich vor der Öffnung der Bewerbungsportale bewerben?

Nein. Eine Bewerbung vor der Öffnung des Bewerbungspotrals ist nicht möglich. Ihre Angaben müssen im Zulassungssystem erfasst werden. Zusätzlich müssen Sie den Bewerbungsantrag unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen fristgerecht einsenden.

Kann ich mich am KIT bereits ein Jahr im Voraus bewerben?

Nein. Bewerbungen sind immer nur für das folgende Semester möglich. Bewerbungen für einen späteren Studienbeginn können daher nicht berücksichtigt werden. Nur wenn Sie Ihr Studium aufgrund eines staatlich anerkannten Dienstes nicht sofort beginnen können, wird Ihnen empfohlen sich schon vorab zu bewerben.

Kann ich jemanden bevollmächtigen meine Bewerbung einzureichen?

Für die Bewerbung müssen Ihre Eltern / eine andere Person von Ihnen eine Bevollmächtigung erhalten haben, die im Original zur Bewerbung mit eingereicht werden muss. Andernfalls dürfen nur Sie selbst die Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen beantragen.

Bitte beachten:
Sie als Bevollmächtigte/r reichen bitte die Vollmacht im Original zusammen mit den sonstigen erforderlichen Bewerbungs- bzw. Einschreibeunterlagen ein. Sollten Sie sowohl bei der Bewerbung als auch bei der Einschreibung als Bevollmächtigter agieren, so lassen Sie sich bitte zwei Vollmachten ausstellen, sodass Sie jeweils ein Dokument mit den entsprechenden Unterlagen einsenden können.

Vorlage Vollmacht zur Bewerbung / Immatrikulation

Sollte ich mich vor dem freiwilligen Wehrdienst bzw. Bundesfreiwilligendienst bewerben?

Es ist sinnvoll, sich schon zu Beginn oder während des anerkannten Dienstes für einen Studienplatz zu bewerben. Sollten Sie einen Studienplatz erhalten und können diesen aufgrund des Dienstes nicht antreten, haben Sie nach Dienstzeitende einen Anspruch auf eine bevorzugte Zulassung. Dazu ist eine erneute Bewerbung zu einem der beiden nächstmöglichen Termin unter Vorlage des entsprechenden Zulassungsbescheides notwendig.

Ich habe mich schon einmal am KIT beworben. Muss ich jetzt erneut alle Unterlagen einschicken?

Unterlagen früherer Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Bewerben Sie sich bitte daher erneut mit allen erforderlichen Unterlagen.

Wie und wo kann ich am dem vorgeschriebenen Orientierungstest teilnehmen?

Seit dem Wintersemester 2011/12 ist es für alle Studienbewerber in Baden-Württemberg Pflicht, ein Orientierungsverfahren zu absolvieren. Besonders geeignet ist hierfür der neue fächerübergreifende Selbsttest zur Studienorientierung, kurz "Orientierungstest" oder "OT", der von den baden-württembergischen Hochschulen auf Initiative des Wissenschaftsministeriums erstellt wurde. Diesen Orientierungstest können Sie unter www.was-studiere-ich.de absolvieren.

Falls Sie sich für ein Lehramtsstudium interessieren, können Sie den baden-württembergischen "Lehrertest" online durchführen. Dies ist der bundesweit erste verbindliche Selbsttest für künftige Lehramtsstudierende.

Ich habe bereits studiert. Kann ich noch einmal von vorne beginnen?

Nein. Waren Sie im gleichen Studiengang an einer deutschen Universität eingeschrieben, ist ein Studienbeginn im ersten Semester nicht mehr möglich. Dies gilt meist auch für artverwandte Studiengänge. Genaueres regelt die jeweilige Prüfungsordnung. Über die Anrechnung und Feststellung der Gleichwertigkeit von Studienleistungen entscheidet der Prüfungsausschuss der jeweiligen KIT-Fakultät.

Für wieviele Studiengänge kann ich mich am Karlsruher Institut für Technologie bewerben?

Sie können sich gleichzeitig für maximal 3 zulassungsbeschränkte Studiengänge bewerben.

Was passiert, wenn die Bewerbungsfrist an einem Sonntag, gesetzlichen Feiertag oder Samstag endet?

Fällt das Ende einer Ausschlussfrist auf einen Sonntag, gesetzlichen Feiertag oder Samstag, so endet die Frist mit dem Ablauf des entsprechenden Tags und verlängert sich ncht bis zum Ablauf des nächstfolgenden Werktags. Das KIT hat am Gebäude 10.12 (Studierendenservice) einen Briefkasten, der um Mitternacht geleert wird.

Welche Regelungen gelten für Bewerber mit AbiBac?

Im AbiBac kommt die Absicht der deutschen und der französischen Regierung zum Ausdruck, den Unterricht in Sprache und Kultur des Partnerlands auszubauen und die Studentenmobilität zu fördern. Da dieser Abschluss in beiden Ländern anerkannt wird, haben Schüler, die ihn erworben haben, automatisch sowohl im eigenen Land als auch im Partnerland eine Hochschulzugangsberechtigung sowie Zugang zu Ausbildung und Berufstätigkeit. Der Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit entfällt für Bewerber mit AbiBac.

Ich habe am KIT meinen Bachelor abgeschlossen und möchte mit dem Master fortfahren

Für Bewerber, die nahtlos an Ihren Bachelorstudiengang am KIT einen Masterstudiengang ebenfalls am KIT anschließen möchten, gibt es gesonderte Hinweise.

 

Hochschul- und/oder Studiengangswechsel


Ich habe bereits an einer anderen Hochschule studiert und möchte im gleichen Studiengang an das KIT wechseln. Was muss ich bei einem Hochschulwechsel beachten?

Die für die Orientierungsprüfung erforderlichen Nachweise sind für alle grundständige Studiengänge bis zum Ende des zweiten, spätestens des dritten Semesters zu erbringen. Welche Leistungen für die Orientierungsprüfung zu erbringen sind, entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung Ihres Studiengangs. In den auslaufenden Diplomstudiengängen wird eine Einstufung ab einem bestimmten Fachsemester verlangt.

Ich möchte gerne den Studiengang wechseln. Werden meine bisherigen Leistungen für den neuen Studiengang angerechnet?

Studienzeiten an einer anderen deutschen Hochschule werden ganz oder teilweise angerechnet, soweit ein gleichwertiges und für den Studiengang förderliches Studium vorliegt. Über die Anrechnung entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss im Rahmen der Bewerbung. Grundlage der Einstufung sind mit der Bewerbung eingereichten Leistungsnachweise. Alle eingegangenen Nachweise legt die Zulassungsstelle dem Prüfungsausschuss für die Einstufung und Bewertung der Leistungen vor. Noch zu erwartende Leistungsnachweise werden im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigt. Diese Leistungsnachweise können Sie dann im Nachhinein dem Prüfungsausschuss zur Anrechnung vorlegen. Außerdem ist zu beachten, dass bei einem Quereinstieg in das 3. oder ein höheres Fachsemester der Bewerbung der Nachweis über ein Beratungsgesprächs beizulegen ist.

 

Durchführung der Online Bewerbung


Welche Unterlagen brauche ich für eine Bewerbung?

Welche Unterlagen Sie für eine Bewerbung vorlegen müssen ist abhängig von Studiengang und Abschlussziel und ob Sie sich für das erste oder ein höheres Fachsemester bewerben. Am Ende der Online-Bewerbung und auf der Kontrollansicht werden die bei jeder Bewerbung allgemein einzureichenden Dokumente aufgelistet. ACHTUNG: Gegebenenfalls sind für den Studiengang, für den Sie sich bewerben, weitere Dokumente vorzulegen. Lesen Sie hierzu bitte die Auswahlsatzung des Studiengangs aufmerksam durch! Die Satzungen sind jeweils bei den Studiengängen abrufbar.

Kann ich mich schon mit meinem vorläufigen Abiturzeugnis bewerben?

Nein, Sie können sich leider nicht mit einem vorläufigen Abiturzeugnis bewerben. Für einer Bewerbung am Karlsruher Insitut für Technologie muss Ihr endgültiges Abiturzeugnis vorliegen.

Muss ich der Bewerbung einen Lebenslauf / Motivationsschreiben beilegen?

Ein Lebenslauf ist für die Bewerbung nicht erforderlich. Ausnahmen gelten für den Studiengang Bioingenieurwesen (Bachelor): hier wird ein Motivationsschreiben im Umfang von maximal einer DinA4-Seite gefordert, welches die Wahl des Studienfaches und den Berufswunsch begründet.

Für den Studiengang Wissenschaft - Medien - Kommunikation (Master) wird 4 Wochen vor Öffnung der Bewerbungsportale im Internet bekannt begegeben, ob Bewerber ein Motivationsschreiben den Bewerbungsunterlagen hinzufügen müssen.

Welche Form hat eine amtliche Beglaubigung?

Die amtliche Beglaubigung muss mindestens enthalten: 

  • einen Vermerk - Beglaubigungsvermerk -, der bescheinigt, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original übereinstimmt
  • die Unterschrift des Beglaubigenden und den Abdruck des Dienstsiegels

Ein Dienstsiegel enthält in der Regel ein Emblem. Ein einfacher Schriftstempel genügt nicht. Besteht die Kopie/Abschrift aus mehreren Einzelblättern, muss nachgewiesen werden, dass jede Seite von derselben Urkunde stammt. Es genügt, wenn nur eine Seite mit dem Beglaubigungsvermerk und der Unterschrift versehen ist, sofern alle Blätter (z. B. schuppenartig) übereinandergelegt, geheftet und so gesiegelt werden, dass auf jeder Seite ein Teil des Dienstsiegelabdrucks erscheint.

Natürlich kann auch jede Seite gesondert beglaubigt werden. Achten Sie aber in diesem Fall darauf, dass auf jeder Seite des Originals Ihr Name steht. Ist er nicht überall angegeben, muss er in die Beglaubigungsvermerke aufgenommen werden, zusammen mit einem Hinweis auf die Art der Urkunde.

Befindet sich auf der Vorder- und Rückseite eines Blattes eine Kopie und kommt es auf den Inhalt beider Seiten an, muss sich der Beglaubigungsvermerk auf die Vorder- und Rückseite beziehen (z. B. "Hiermit wird beglaubigt, dass die vor-/umstehende Kopie mit dem Original übereinstimmt"). Ist dies nicht der Fall, müssen Vorder- und Rückseite gesondert beglaubigt werden.

Befindet sich auf dem Original ein im Papier eingedrücktes Siegel (ein sogenanntes Prägesiegel), so wird dieses in der Regel auf der Kopie nicht sichtbar sein. Der Beglaubigungsvermerk auf der Kopie muss dann dahin erweitert werden, dass sich auf dem Original ein Prägesiegel des Ausstellers der Bescheinigung/Urkunde befunden hat.
Genügt die Beglaubigung den genannten Anforderungen nicht, erkennt das KIT den Beleg nicht an.
Eine Kopie einer Beglaubigung ist nicht gültig!

Kann ich die Anerkennung der Hochschulzugangsberechtigung nachreichen?

In den zulassungsbeschränkten Studiengängen erfolgt das Auswahlverfahren unmittelbar nach Bewerbungsschluss. Ohne Vorlage einer anerkannten Hochschulzugangsberechtigung erfolgt ein Ausschluss vom Verfahren.

Ausnahme: Deutsche mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung können sich, soweit das endgültige Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung bis zum Ende der Bewerbungsfrist noch nicht vorliegt, mit einem vorläufigen Zeugnis bewerben. Das vorläufige Zeugnis muss auf bereits vollständig abgeschlossenen Prüfungsleistungen beruhen, die vorläufige Bewertung der Prüfungsleistungen enthalten und von einer für die Notengebung oder Zeugniserteilung autorisierten Stelle ausgestellt sein. Die Zulassung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die Hochschulzugangsberechtigung bis zur Einschreibung nachgewiesen wird.

Ich habe mich für mehrere Studiengänge beworben. Wieviele Kopien meiner Unterlagen muss ich einreichen?

Für jede einzelne Bewerbung müssen Sie Kopien der auf der Kontrollansicht geforderten Unterlagen einreichen. Es reicht daher nicht aus, z.B. nur eine Kopie des Abiturszeugnissen einzureichen, wenn Sie sich für mehr als einen Studiengang bewerben. Reichen Sie für mehrere Bewerbungen die Unterlagen nur einmal ein, dann werden diese Unterlagen nur für eine Bewerbung anerkannt und die anderen Bewerbungen werden vorläufig ausgeschlossen. Reichen Sie die entsprechenden Unterlagen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nach, dann nehmen auch diese Bewerbungen am Verfahren teil.

Bekomme ich meine Unterlagen zurück, sobald das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist?

Nein, die Unterlagen werden prinzipiell nicht zurückgegeben. Achten Sie deshalb bitte darauf, dass Sie keine Originaldokumente, Fotos, Krankenversicherungsnachweise etc. einschicken.

Ich habe einen Fehler in meiner Online-Bewerbung festgestellt!

Falls Sie einen Fehler in Ihren persönlichen Daten festgestellt haben und sich für einen zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang beworben haben, müssen Sie zuerst Ihre persönlichen Daten auf hochschulstart.de korrigieren. Von dort werden die korrigierten Daten an das Bewerbungsportal des KIT übermittelt. Danach rufen Sie im KIT Bewerbungsportal unter "Meine Bewerbungen" bitte Ihre bereits angelegte Bewerbung in der Detailansicht erneut auf und ziehen Sie diese Bewerbung zurück. Legen Sie nun eine neue Bewerbung an und bewerben Sie sich erneut für den von Ihnen gewünschten Studiengang. Sind die Daten nun korrekt, drucken Sie danach die Bewerbungsunterlagen noch einmal aus und schicken die vollständigen Unterlagen inklusive aller auf der Kontrollansicht genannten Dokumente erneut an den Studierendenservice, auch wenn Sie diese bereits für den vorherigen Studiengang an das KIT gesendet haben.

Falls Sie einen Fehler in Ihren persönlichen Daten festgestellt haben und sich für einen zulassungsfreien Bachelor-, einen Lehramt- oder einen Masterstudiengang beworben haben, müssen Sie die Daten auf dem KIT Bewerbungsportal ändern. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort in das Bewerbungsportal ein und ziehen Sie Ihre Bewerbung in der Detailansicht unter "Meine Bewerbungen" zurück. Legen Sie nun eine neue Bewerbung an und bewerben Sie sich erneut für den von Ihnen gewünschten Studiengang. Sind die Daten nun korrekt, drucken Sie danach die Bewerbungsunterlagen noch einmal aus und schicken Sie die vollständigen Unterlagen inklusive aller auf der Kontrollansicht genannten erneut an den Studierendenservice, auch wenn Sie diese bereits für den vorherigen Studiengang an das KIT gesendet haben.

Ich habe mich für einen Studiengang am KIT bereits online beworben und möchte nun meinen Studienwunsch ändern!

Loggen Sie sich einfach mit Ihrem Benutzernamen und Passwort in das Bewerbungsportal ein. Gehen Sie dort auf der Seite "Meine Bewerbungen" in die Detailansicht des Studiengangs und ziehen Sie die Bewerbung für den Studiengang zurück, für den Sie sich nicht mehr bewerben möchten. Tun Sie dies nicht und bewerben Sie sich erneut, bewerben Sie sich parallel für Ihren alten und Ihren neuen Studienwunsch! Legen Sie nun eine neue Bewerbung an und bewerben Sie sich erneut für den von Ihnen gewünschten Studiengang. Drucken Sie danach die neuen Bewerbungsunterlagen noch einmal aus und schicken Sie die vollständigen Unterlagen inklusive aller auf der Kontrollansicht genannten Dokumente erneut an den Studierendenservice, auch wenn Sie diese bereits für den vorherigen Studiengang an das KIT gesendet haben.

Wenn Sie die Bewerbung für einen zulassungsbeschränkten Studiengang zurückziehen, denken Sie bitte auch daran, auf hochschulstart.de gegebenenfalls Ihre Priorisierung der Studiengänge anzupassen.

 

Zulassung und Immatrikulation


Wie erfolgt die Auswahl in den zulassungsbeschränkten Studiengängen?

In Studiengängen mit Zulassungsbeschränkung steht nur eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen zur Verfügung. Gibt es mehr Bewerber als Studienplätze zur Verfügung stehen, wird unter den Bewerbern ausgewählt. Nach Abzug der Vorabquoten (Härtefälle 5%; Ausländer 10%; Zweitstudienbewerber 2%; Ortsbindung im öffentlichen Interesse 1%) werden dann 10% der Studienplätze werden an die Bewerber mit der längsten Wartezeit vergeben. Dabei ist Wartezeit die meist in Halbjahren angegebene Zeit, die seit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) verstrichen ist, ohne dass man an einer deutschen Hochschule eingeschrieben war. Die restlichen 90% der Studienplätze werden über ein Auswahlverfahren verteilt. Die KIT-Fakultäten legen in den Auswahlsatzungen die Auswahlkriterien für die einzelnen Studiengänge fest. Bewerber sollten sich mit der Auswahlsatzung ihres Studiengangs vertraut machen. Die Satzungen sind jeweils bei den Studiengängen abrufbar.

Was bedeutet Hauptverfahren im Vergabeverfahren für zulasssungsbeschränkte Studiengänge?

Nach Ende der Bewerbungsfrist beginnt das so genannte Hauptverfahren. Aufgrund der in den Auswahlsatzungen für den jeweiligen Studiengang festgelegten Kriterien werden Ranglisten gebildet und die vorhandenen Studienplätze entsprechend vergeben. Die Bewerber erhalten einen Zulassungsbescheid, der eine Annahmefrist enthält. Bis zum Ende der Annahmefrist muss der Bewerber den unterschriebenen Zulassungsantrag mit den angegebenen Unterlagen beim Studierendenservice einreichen und sich damit immatrikulieren. Wird diese Frist nicht gewahrt, verfällt der Anspruch auf den Studienplatz. Das Hauptverfahren endet mit Ablauf der Annahmefrist. Die nicht angenommenen Studienplätze werden anschließend im Nachrückverfahren vergeben.

Was bedeutet Nachrückverfahren im Vergabeverfahren für zulassungsbeschränkte Studiengänge?

Erfahrungsgemäß nehmen nicht alle Bewerber den im Hauptverfahren zugewiesenen Studienplatz an. Sind nach Abschluss des Hauptverfahrens noch Studienplätze frei, werden diese im Nachrückverfahren vergeben. Hierzu ist keine erneute Bewerbung notwendig. Jeder Studienbewerber, der im Hauptverfahren keinen Studienplatz erhalten hat, nimmt automatisch am Nachrückverfahren teil. Es nehmen aber tatsächlich nur diejenigen teil, die sich innerhalb der Bewerbungsfrist bereits beworben haben. Eine gesonderte Anmeldung für das Nachrückverfahren ist nicht möglich. Werden im Nachrückverfahren auch nicht alle Studienplätze angenommen, kann es zu weiteren Nachrückverfahren kommen.

Bis wann muss ich mich immatrikulieren?

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen hängt die Immatrikulationsfrist vom Zeitpunkt der Annahme bzw. Ausstellung der Zulassung ab. Daher gibt es hier keinen festen Immatrikulationstermin. Den für Sie zutreffenden Immatrikulationstermin können Sie dem Zulassungsbescheid entnehmen, der Ihnen vom KIT zugesandt wird. Erfolgt bis zu dem auf dem Zulassungsbescheid genannten Termin keine Immatrikulation, erlischt Ihre Zulassung und der Studienplatz wird neu an einen anderen Bewerber vergeben.

Die Immatrikulationsfrist für zulassungsfreie Studiengänge ist der 30. September.

Ich habe mich am KIT für einen zulassungsbeschränkten Studiengang beworben, aber weder einen Zulassungs- noch eine Ablehnungsbescheid erhalten

Dies deutet darauf hin, dass Sie im Hauptverfahren keine Zulassung erhalten haben. Bevor Ablehnungsbescheide verschickt werden, werden bis zu zwei Nachrückverfahren durchgeführt. Dies dauert bis in den Oktober. Ob ein Nachrückverfahren in "Ihrem" Studiengang durchgeführt wird, erfahren Sie auf den Webseiten für Studienbewerber.

Wann und wo bekomme ich meinen Studierendenausweis?

Nach der Einschreibung erhalten die Studierenden die KITCard (Studierendenausweis) mit der Matrikelnummer, unter welcher der Studierende während seiner gesamten Studienzeit am Karlsruher Institut für Technologie geführt wird. Die Ausstellung und Zusendung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Die KITCard begleitet jeden Studierenden von Beginn an. Sie dient als Bezahlkarte, für Zutrittskontrollen, als Bibliotheksausweis, als Kopierkarte und als Stammkarte für das Semesterticket des Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Weitere Informationen finden Sie unter www.kitcard.kit.edu.

 

Annulierung der Immatrikulation


Ich habe eine Zulassung erhalten, möchte aber den Platz nicht annehmen

Die Rücksendung des Zulassungsbescheides bzw. die Zahlung des Semesterbeitrages ist in diesem Falle nicht erforderlich. Informieren Sie per Email die zuständige Sachbearbeiterin im Studierendenservice darüber, dass Sie den Studienplatz nicht annehmen möchten. Nach Ablauf der Immatrikulationsfrist wird der Studienplatz neu vergeben.

Ich habe einen Studienplatz am KIT erhalten, den Zulassungsbescheid übermittelt und die Gebühren bereits bezahlt. Nun will ich den Platz doch nicht antreten

Sie können bis Vorlesungsbeginn von ihrem Studienplatz zurücktreten und sich den bereits eingezahlten Semesterbeitrag zurückerstatten lassen. Bitte füllen Sie hierfür den Antrag auf Gebührenrückerstattung aus und geben dabei unbedingt Ihre vollständige Bankverbindung an (IBAN, BIC, Name der Bank, Vor- und Nachname des Kontoinhabers, sowie SWIFT bei Zahlungen ins nicht-europäische Ausland)

Sollten Sie bereits Ihrer KIT-Card erhalten haben oder sollte diese in den nächsten Tagen bei Ihnen eingehen, wird die Erstattung nur dann erfolgen, wenn Sie den Studierendenausweis einschließlich aller Immatrikulationsbescheinigungen bzw. einer formlosen Erklärung über deren Vernichtung zurückgeben.

Bitte senden Sie den Antrag an folgende Adresse:

Karlsruher Institut für Technologie
Servicezentrum Studium und Lehre
- Studierendenservice -
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland