Degree: Bachelor of Arts (B.A.)

Regular program length: 6 semester (full-time program)

Credit points (ECTS): 180 credit points

Language of instruction: German

Limited capacity:
First semester: yes
Higher semester: yes
Application possible for:
First semester: winter term only
Higher semester: winter and summer term
Application deadline:
First semester: July 15
Higher semester: July 15 for winter term, January 15 for summer term

Abschluss und Studiendauer

3 Jahre Regelstudienzeit bis zum Abschluss des Bachelor of Arts (B.A.); insgesamt müssen 180 Leistungspunkte (analog dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS) erworben werden. Die individuelle Studiendauer kann von der Regelstudienzeit abweichen.

Ergänzendes Wahlpflichtfach außerhalb der Kunstgeschichte

Außer dem Fach Kunstgeschichte ist aus den folgenden Fächern ein ergänzendes Wahlpflichtfach zu wählen und im Umfang von 46 LP zu studieren:

  • Baugeschichte und Architekturtheorie
  • Europäische Ideengeschichte
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Musikwissenschaft
  • Pädagogik
  • Philosophie
  • Soziologie

Als Fächer mit berufspraktischen Anteilen stehen zur Auswahl:

  • Kulturtheorie und -praxis (KTP)
  • Medientheorie und -praxis (MTP)

Das ergänzende Wahlpflichtfach außerhalb der Kunstgeschichte braucht bei der Bewerbung zum Studium noch nicht angegeben zu werden.

Studienaufbau

Das Studium gliedert sich in folgende Fächer:

  1. Grundlagen und Methoden der Kunstwissenschaft: Module im Umfang von 20 LP
  2. Epochen und Stile: Module im Umfang von 20 LP
  3. Form und Bedeutung: Module im Umfang von 20 LP
  4. Künstler/innen und Gesellschaft: Module im Umfang von 24 LP
  5. Angewandte Wissenschaft: Modul im Umfang von 12 LP
  6. Ästhetik und Kulturtheorie: Modul im Umfang von 12 LP

Hinzu kommen:

  • Ein ergänzendes Wahlpflichtfach außerhalb der Kunstgeschichte im Umfang von 46 LP
  • Überfachliche Qualifikationen/ Schlüsselqualifikationen im Umfang von 6 LP
  • Ein Berufspraktikum mit einer Dauer von mindestens 6 Wochen im Umfang von 8 LP

Art science covers all genres and forms of artistic work from Christian late antiquity to contemporary art production. The focus lies on painting and sculpture, architecture, and new media (photography, film, and video art).

Art science that mainly addresses European art is a theoretically working discipline that historically and scientifically structures its wide scope of figurative art by means of art history analysis methods. Art theory, art sociology, and esthetic history complement this scope of methods that combines formal analysis and style history with the interpretation of works of art.

Graduates of the Bachelor's program of history of art have basic qualifications in the scientific understanding, analysis, and assessment of classical art and new media and in the adequate verbalization of artefacts in systematic and historic perspectives.

They have broad basic knowledge of the history of art and of first details as well as insight into practically relevant activities. They have been imparted broad basic knowledge of the history of art from late Christian antiquity to modern times and have been given a systematic overview of the art forms of painting, sculpture, and architecture.

By a structured curriculum in the form of epoch-related lectures, undergraduate seminars, tutorials, and exercises, techniques of scientific work are conveyed, complemented by own self-studies.

For systematic introduction of scientific methods in the humanities, graduates have developed skills for a critical analysis of the subject and its knowledge systems, learned the terminology, and trained the analytical study and description of artefacts.

They have learned methods and can apply techniques to adequately present contents by visually supported presentations and descriptions in writing.

They have learned how to handle the objects and have gained additional practical experience. Through practically relevant activities, graduates have gained insight into the preservation of historical monuments, archives, and museums for easier access to a professional career. Graduates have specialized in their studies by choosing an elective in the area of humanities and social sciences, architecture or music science. In this elective, graduates have basic knowledge and systematic orientation. They know how to use major methodological instruments in the discipline chosen.

Excerpt from the diploma supplement of the study program

Mögliche Tätigkeitsbereiche im Bereich der Kunstwissenschaften eröffnen sich nach Studienabschluss z.B. in folgenden Berufsfeldern: Museen, Galerien, Kulturmanagement, Ausstellungswesen, Tourismus, Journalismus, Verlagswesen, Rundfunk und Fernsehen etc. Die Einbindung von Lehrbeauftragten aus den Praxisfeldern erleichtert eine frühzeitige und kontinuierliche Kontaktaufnahme zu einschlägigen Betätigungsfeldern.

  • Orientierungswoche und Mentoring-Programm zum Studienbeginn
  • Praxisorientierte Grundlagenvermittlung mit Exkursionen, Diskussionen von Originalen, Kooperationen mit lokalen Kunst- und Kulturinstitutionen
  • Innovative Lehr- und Lernmethoden
  • Zusätzliches Lehrangebot mit Institutionen, die in Karlsruhe Kunstgeschichte unterrichten: Akademie der Bildenden Künste, Staatl. Hochschule für Gestaltung und im Verbund mit der Architektur am KIT
  • Einbindung der Studierenden in Forschungsprojekte
  • Zahlreiche Möglichkeiten eines Auslandsstudiums

Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Deutsche, EU-Staatsangehörige und ausländische Staatsangehörige mit deutscher Hochschulreife sind zum Studium am KIT berechtigt, wenn sie eine der folgenden Qualifikationen vorweisen können:

  1. Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  2. (einschlägige) Fachgebundene Hochschulreife (nicht Fachhochschulreife)
  3. Deltaprüfung der Universität Mannheim (für Inhaber*innen einer Fachhochschulreife)
  4. Eine anerkannte berufliche Aufstiegsfortbildung (z.B. Techniker*in, Meister*in) oder eine Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte

Weitere Möglichkeiten siehe §58 Landeshochschulgesetz.

Voraussetzung für eine Immatrikulation ist weiterhin die Teilnahme an einem Studienorientierungstest (z.B. unter www.was-studiere-ich.de) oder einer studienorientierenden Beratung, z.B. durch die zentrale Studienberatung des KIT, gemäß §60 Landeshochschulgesetz.

Deutsche Staatsbürger*innen mit ausländischem Schulabschluss müssen sich vom zuständigen Regierungspräsidium die Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses mit dem deutschen Abitur bescheinigen lassen.

Internationale Bewerber*innen aus Nicht-EU-Staaten

Aus einigen Ländern ist das Schulabschlusszeugnis als direkte Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland anerkannt. In vielen Fällen muss aber zusätzlich zum Schulabschluss noch eine Hochschulaufnahmeprüfung und/oder ein erfolgreiches Studienjahr im Heimatland und/oder die deutsche Feststellungsprüfung mit gültigen Dokumenten nachgewiesen werden, um in Deutschland ein Bachelorstudium aufnehmen zu dürfen. Die länderspezifischen Regelungen können Sie in der Zulassungsdatenbank des DAAD oder auf der Seite Anabin (nur in deutscher Sprache) der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) nachgelesen. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Deutschkenntnisse für ausländische Bewerber*innen

Um ein deutschsprachiges Studium aufnehmen zu können, müssen ausländische Bewerber*innen entsprechende Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Bewerbung benötigen Sie mindestens Kenntnisse auf B1-Niveau. Alle Zertifikate werden akzeptiert, aber es reicht auch eine Teilnahmebescheinigung am B1-Kurs. Zur Einschreibung muss die DSH2 oder eines der anerkannten Äquivalente vorgelegt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Auswahlverfahren für deutsche und EU-Staatsbürger*innen und Bildungsinländer*innen

Es stehen 48 Studienplätze zur Verfügung. Nach Abzug der Vorabquoten für Härtefälle (5%), Ausländer*innen (10%) und Zweitstudienbewerber*innen (2%), werden 10% der Studienplätze an die Bewerber*innen mit der längsten Wartezeit vergeben. 90% der Studienplätze werden über ein Auswahlverfahren verteilt.

Das Auswahlverfahren basiert auf

  1. den schulischen Leistungen (Ergebnis der Hochschulzugangsberechtigung)
    max. 75 Punkte
  2. vorhandene Vorerfahrungen der Bewerber*innen
    max. 25 Punkte
    • eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung ( Buchhändler*in, Fotograf*in, Mediengestalter*in)
      max. 15 Punkte
    • praktische Tätigkeiten, z.B. Freiwilligendienste
      max. 5 Punkte
    • außerschulische Leistungen und Qualifikationen, z.B. Preise und Auszeichnungen
      max. 5 Punkte


Wert 1 + Wert 2 = insgesamt max. 100 Punkte

Des Weiteren müssen englische Sprachkenntnisse nachgewiesen werden. Fehlt zum Zeitpunkt der Bewerbung der Sprachnachweis, kann die*der Bewerber*in im Einzelfall trotzdem unter dem Vorbehalt zugelassen werden, dass sie*er den Sprachnachweis bis zum Ende der Immatrikulationsfrist nachweist.

Detailierte Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie in der Satzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren des Studiengangs.

Auswahlverfahren für internationale Bewerber*innen

Bitte beachten Sie, dass für internationale Bewerber*innen aus Drittstaaten (Nicht EU/EWR) ein anderes Auswahlverfahren gilt. Das Auswahlverfahren für internationale Bewerber*innen basiert auf der Hochschulzugangsberechtigung. Als Hochschulzugangsberechtigung können schulische Leistungen, eventuell bereits erbrachte Studienleistungen und / oder die Feststellungsprüfung zu Grunde gelegt werden.

MINT-Kolleg MINT-Kolleg

Prepatory courses at KIT: The MINT-Kolleg offers prospective and first-year students support in natural science and technical subjects (STEM).

In addition, the KIT-Departments offer special preliminary courses before the start of the semester program during the "O-Phase" (orientation week).

The KIT offers support for all first-year students in order to have a successful start of their studies. Numerous orientation events and mentoring programs at the KIT-Departments help students to make friends, orientate themselves and find support where needed. The central online portalstudienstart.kit.edu is a first guide to all important offers, brings together all relevant information and contains helpful hints for a successful start of your studies:

  • advisory centers
  • mentoring programs
  • info sessions
  • workshops
  • extensive online information
Beate Kühn
Student advisor
Student advisory services (ZSB)

+49 721 608 - 44930Beate Kuehn does-not-exist.kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

 

Business hours

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 44911

Contact form

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Vorausgegangene Studien- und Prüfungsordnung Kunstgeschichte B.A.
Titel Stand Download
20.05.2022, veröffentlicht 20.05.2022

PDF

28.03.2022, veröffentlicht 28.03.2022

PDF

04.09.2020, veröffentlicht 04.09.2020

PDF

28.09.2018, veröffentlicht 28.09.2018

PDF

27.06.2017, veröffentilcht 27.06.2017

PDF

28.03.2014, veröffentlicht 28.03.2014

PDF

03.05.2005

PDF

08.04.2005

PDF

07.10.2004

PDF

ST 2022

04-19-2022 to 07-30-2022
Easter: 04-17 to 04-18-2022
Passover: 06-06 to 06-11-2022

WT 2022/23

10-24-2022 to 02-18-2023

ST 2023

04-17-2023 to 07-29-2023
Easter: 04-09 to 04-10-2023
Passover: 05-29 to 06-03-2023

WT 2023/24

10-23-2023 to 02-17-2024

ST 2024

04-15-2024 to 07-27-2024
Easter: 03-31 to 04-01-2024
Passover: 05-20 to 05-25-2024