Degree: Bachelor of Science (B.Sc.)

Regular program length: 6 semester (full-time program)

Credit points (ECTS): 180 credit points

Language of instruction: German

Limited capacity:
First semester: no
Higher semester: no
Application possible for:
First semester: winter term only
Higher semester: winter and summer term
Application deadline:
First semester: July 15
Higher semester: September 15 for winter term, March 15 for summer term

Degree and duration

Regular program length of 3 years leading to a "Bachelor of Science (B.Sc.)" degree; 180 credit points (corresponding to the Europen Credit Transfer and Accumulation System - ETCS) must be completed. Individual program length may differ from normal program length.

Studienaufbau

Der Bachelorstudiengang ist modular aufgebaut.

Er gliedert sich in eine viersemestrige Grundausbildung, welche folgende Bereiche beinhaltet:

  • Allgemeine Chemie
  • Physik
  • Mathematik
  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Angewandte Chemie

Teil des Studiums ist auch der Erwerb von Schlüssel- und überfachlichen Qualifikationen.

Im Anschluss an die Grundausbildung erfolgt im fünften und sechsten Semester eine Spezialisierung in einer der drei nachfolgend skizzierten Studienvarianten:

  • Variante A, anorganisch/organisch: zwei Fortgeschrittenenmodule aus den Bereichen Anorganische, Organische oder Physikalische Chemie
  • Variante B, physikalisch-mathematisch: ein Fortgeschrittenenmodul aus den Bereichen Physikalische Chemie mit zusätzlichen Veranstaltungen der Höheren Mathematik und der Theoretischen Chemie, ein weiteres verkürztes Fortgeschrittenenmodul aus den Bereichen Anorganische oder Organische Chemie
  • Variante C, technisch-anwendungsorientiert: ein Fortgeschrittenenmodul im Fach Angewandte Chemie sowie ein Fortgeschrittenenmodul aus den Bereichen Anorganische, Organische oder Physikalische Chemie.

Der Bachelorstudiengang schließt mit einer dreimonatigen Bachelorarbeit.

The B.Sc. graduates in Chemistry

  • have a basic mathematical, physical and general scientific knowledge and a well-founded chemical expertise. They are able to recognize scientific problems and problems in chemistry, to evaluate them, and to formulate simple solutions.
  • master the basic scientific methods of their discipline and have learned to use them according to the state of their knowledge for the analysis of recognized problems or technical questions. They know the most important experimental methods in chemistry and are able to perform analytical and experimental investigations, to interpret and draw conclusions.
  • can work independently on the solution of chemical problems as well as in teams and record the results of others and are able to communicate their own and the results obtained in the team in writing and verbally.
  • have a basic understanding of the chemical core disciplines (inorganic, organic and physical chemistry) as well as selected areas of applied chemistry (chemical engineering and polymer chemistry) and are able to communicate and cooperate with specialists of related disciplines.
  • have gained in-depth knowledge and advanced practical work techniques in two selected areas (inorganic, organic, physical or applied chemistry).
  • have worked on a completed research area in a scientific environment under guidance.
  • have a basic understanding of applications of chemical compounds and materials and processes in different areas of work, know their limitations and dangers, and are able to use their knowledge responsibly and in the interests of society, taking into account safety and environmental requirements. In society, they can actively contribute to the formation of opinions on scientific questions.
  • have acquired exemplary qualifications (IT competence in independent modules, team skills, language competence, lecture techniques integrated in specialist modules) and have thus generated impulses for the non-specific requirements of a professional activity for the first time.
  • are well prepared for lifelong learning, the use in different professional fields or the acquisition of a higher qualification in their subject by the basic orientation of the training.

Excerpt from the diploma supplement of the study program

Chemiker*innen stehen zahlreiche Möglichkeiten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, an Forschungsinstituten, an Hochschulen, im Öffentlichen Dienst oder anderen Industriezweigen offen. Die dort wahrgenommenen Tätigkeitsfelder reichen von Forschung und Entwicklung, über Management, Produktion, Umweltschutz und Vertrieb bis hin zu Marketing oder Beratung.

  • ExperiMentoring-Programm für Studienanfänger*innen
  • Vorbereitungs- und Unterstützungskurse im MINT-Kolleg
  • Fundierte mathematisch-physikalische Ausbildung
  • Hoher Anteil an Laborpraktika
  • Drei verschiedene Studienrichtungen
  • Breites Lehrangebot, zahlreiche Vertiefungsmöglichkeiten
  • Einblicke in Großforschungsprojekte
  • Großes Angebot an Hochschulgruppen und Nebenjobs an wiss. Instituten
  • KIT-Gründerschmiede

Deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber*innen

Deutsche, EU-Staatsangehörige und ausländische Staatsangehörige mit deutscher Hochschulreife sind zum Studium am KIT berechtigt, wenn sie eine der folgenden Qualifikationen vorweisen können:

  1. Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  2. (einschlägige) Fachgebundene Hochschulreife (nicht Fachhochschulreife)
  3. Deltaprüfung der Universität Mannheim (für Inhaber*innen einer Fachhochschulreife)
  4. Eine anerkannte berufliche Aufstiegsfortbildung (z.B. Techniker*in, Meister*in) oder eine Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte

Weitere Möglichkeiten siehe §58 Landeshochschulgesetz.

Voraussetzung für eine Immatrikulation ist weiterhin die Teilnahme am fachspezifischen Studienorientierungsgespräch.

Deutsche Staatsbürger*innen mit ausländischem Schulabschluss müssen sich vom zuständigen Regierungspräsidium die Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses mit dem deutschen Abitur bescheinigen lassen.

Internationale Bewerber*innen aus Nicht-EU-Staaten

Aus einigen Ländern ist das Schulabschlusszeugnis als direkte Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland anerkannt. In vielen Fällen muss aber zusätzlich zum Schulabschluss noch eine Hochschulaufnahmeprüfung und/oder ein erfolgreiches Studienjahr im Heimatland und/oder die deutsche Feststellungsprüfung mit gültigen Dokumenten nachgewiesen werden, um in Deutschland ein Bachelorstudium aufnehmen zu dürfen. Die länderspezifischen Regelungen können Sie in der Zulassungsdatenbank des DAAD oder auf der Seite Anabin (nur in deutscher Sprache) der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) nachgelesen. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Deutschkenntnisse für ausländische Bewerber*innen

Um ein deutschsprachiges Studium aufnehmen zu können, müssen ausländische Bewerber*innen entsprechende Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Bewerbung benötigen Sie mindestens Kenntnisse auf B1-Niveau. Alle Zertifikate werden akzeptiert, aber es reicht auch eine Teilnahmebescheinigung am B1-Kurs. Zur Einschreibung muss die DSH2 oder eines der anerkannten Äquivalente vorgelegt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

MINT-Kolleg MINT-Kolleg

Prepatory courses at KIT: The MINT-Kolleg offers prospective and first-year students support in natural science and technical subjects (STEM).

In addition, the KIT-Departments offer special preliminary courses before the start of the semester program during the "O-Phase" (orientation week).

The KIT offers support for all first-year students in order to have a successful start of their studies. Numerous orientation events and mentoring programs at the KIT-Departments help students to make friends, orientate themselves and find support where needed. The central online portalstudienstart.kit.edu is a first guide to all important offers, brings together all relevant information and contains helpful hints for a successful start of your studies:

  • advisory centers
  • mentoring programs
  • info sessions
  • workshops
  • extensive online information
Dr. Ines Schulze-Hemrich
Student advisor
Student advisory services (ZSB)

+49 721 608 - 44930Ines Schulze-Hemrich does-not-exist.kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

 

Business hours

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 44911

Contact form

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

ST 2022

04-19-2022 to 07-30-2022
Easter: 04-17 to 04-18-2022
Passover: 06-06 to 06-11-2022

WT 2022/23

10-24-2022 to 02-18-2023

ST 2023

04-17-2023 to 07-29-2023
Easter: 04-09 to 04-10-2023
Passover: 05-29 to 06-03-2023

WT 2023/24

10-23-2023 to 02-17-2024

ST 2024

04-15-2024 to 07-27-2024
Easter: 03-31 to 04-01-2024
Passover: 05-20 to 05-25-2024