Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Beate Kühn
Zentrale Studienberatung (zib)
Beate Kühn
Studienberaterin

Tel.: +49 721 - 608 44930

Beate KuehnBii4∂kit edu

International Students Office

Ausländische Bewerber*innen richten Ihre Fragen bitte direkt an das International Students Office.

International applicants should direct all their questions at the International Students Office.

FAQ für internationale Bewerber*innen / for international applicants

Studierendenservice

Ansprechperson zum Bewerbungsverfahren

Vorlesungszeiten

Beschluss Senat am 19.09.2016

WS 2019/20

14.10.2019 - 08.02.2020

SS 2020

20.04.2020 - 24.07.2020
Ostern: 12./13.04.2020

Beschluss Senat am 21.01.2019

WS 2020/21

19.10.2020 - 13.02.2021

SS 2021

12.04.2021 - 24.07.2021
Ostern: 04./05.04.2021
Pfingsten: 24. - 29.05.2021

WS 2021/22

18.10.2021 - 12.02.2022

SS 2022

19.04.2022 - 30.07.2022
Ostern: 17./18.04.2022
Pfingsten: 06. - 11.06.2022

WS 2022/23

24.10.2022 - 18.02.2023

SS 2023

17.04.2023 - 29.07.2023
Ostern: 09./10.04.2023
Pfingsten: 29.05. - 03.06.2023

WS 2023/24

23.10.2023 - 17.02.2024

SS 2024

15.04.2024 - 27.07.2024
Ostern: 31.03./01.04.2024
Pfingsten: 20. - 25.05.2024

Details zum Studiengang Water Science and Engineering Master

Information

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich im Rahmen der Umsetzung des Bolognaprozesses zum Aufbau eines europäischen Hochschulraumes zum Ziel gesetzt, dass am Ende der Studierendenausbildung in der Regel der Mastergrad steht. Der von der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften angebotene Masterstudiengang Water Science Engineering richtet sich zunächst an Bachelor-Absolvent*innen in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang wie Bau- oder Umweltingenieurwesen, Chemie- oder Bioingenieurwesen, in einem naturwissenschaftlichen Studiengang wie Geoökologie, Umweltwissenschaften oder Geowissenschaften, oder einem Studiengang mit im Wesentlichen gleichem Inhalt.

Der Studiengang kann in englischer Sprache abgeschlossen werden. Es bestehen weitere Wahlmöglichkeiten in deutscher Sprache.

Abschluss und Studiendauer

2 Jahre bis zum Abschluss als Master of Science (M.Sc.); insgesamt müssen 120 Kreditpunkte (analog dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS) erworben werden, Abweichungen zur Regelstudienzeit sind möglich.

Inhalt

Der Masterstudiengang Water Science and Engineering bietet eine interdisziplinäre, forschungsorientierte Ausbildung an der Schnittstelle wasserbezogener Ingenieur- und Naturwissenschaften. Die Absolvent*innen sind in der Lage, selbständig Strategien und technische Lösungsansätze für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource Wasser zu entwickeln. Dabei sind sie tätig in dem komplexen Spannungsfeld zwischen einer effizienten Nutzung der begrenzten Wasservorräte, den steigenden Anforderungen an deren Schutz, dem Umgang mit hydrometeorologischen Extremereignissen und den Auswirkungen des globalen Wandels auf den Wasserkreislauf und wasserbezogene Stoffkreisläufe.

Im Fach Advanced Fundamentals werden fortgeschrittene Grundlagen wasserbezogener Ingenieur- und Naturwissenschaften vermittelt. Alle Studierenden hören u.a. eine Ringvorlesung zur Umweltsystemmodellierung. Die fachwissenschaftliche Ausbildung wird durch fundierte Kenntnisse in Querschnitts-methoden und Querschnittskompetenzen flankiert.

Der Spezialisierungsbereich, bestehend aus den drei Profilen:

  • Water Technologies & Urban Water Cycle
  • Fluid Mechanics & Hydraulic Engineering
  • Environmental System Dynamics & Management

In einem weiteren Profil Water Resources Engineering ist die Ausbildung zum "Generalisten bzw. zur Generalistin" im Wasseringenieurwesen möglich.

Die im Studium gegebenen Wahlmöglichkeiten erfordern, dass sich jede/r Studierende einen persönlichen Studienplan erstellt. Dabei werden sie von einer zu Beginn des Studiums zu wählenden Mentorin oder einem Mentor beraten.

Zulassung

Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang Water Science and Engineering sind:

  • ein bestandener Bachelorabschluss oder mindestens gleichwertiger Abschluss mit mindestens dreijährigen Regelstudienzeit und mit einer Mindestanzahl von 180 ECTS-Punkten
  • notwendige durch den Bachelorabschluss vermittelte Mindestkenntnisse und Mindestleistungen in Höherer Mathematik im Umfang von mindestens 12 Leistungspunkten, in natur- und ingenieurswissenschaftlichen Grundlagenfächern wie Physik, Chemie, Biologie, Mechanik und/oder Thermodynamik im Umfang von mindestens 12 Leistungspunkten, und Ingenieur- und/oder Naturwissenschaften wie Wasserwirtschaft, Wasserbau, Hydrologie, Siedlungswasserwirtschaft, Hydromechanik, Verfahrenstechnik der Wasserbehandlung, Hydrogeologie, Ingenieurgeologie, Geophysik, physische Geographie, Bodenkunde, Umweltsystemwissenschaften, Klimatologie und/oder Hydrometeorologie im Umfang von mindestens 12 Leistungspunkten
  • der Nachweis von ausreichenden Kenntnissen der englischen Sprache, beispielsweise durch einen der folgenden international anerkannten Tests: Test of English as Foreign Language (TOEFL) mit mindestens 90 Punkten im internet-based TOEFL Test; IELTS mit einem Gesamtergebnis von mindestens 6.5 und keiner Section unter 5.5, University of Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) oder University of Cambridge Certificate of Proficiency in English (CPE), UNIcert mindestens Stufe II. Falls der Nachweis bis zum Ende der Bewerbungsphase nicht vorgelegt werden kann, kann eine Zulassung unter der Bedingung erfolgen, dass der Nachweis bis zur Immatrikulation nachgereicht wird. Bewerber*innen mit Universitäts- oder Schulabschlüssen aus den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien oder Neuseeland müssen keinen gesonderten Sprachnachweis erbringen. Bewerber*innen, die ein komplett englischsprachiges Studium in der Europäischen Wirtschaftsunion oder der Schweiz abgeschlossen haben, müssen ebenfalls keinen Sprachnachweis erbringen. Die Englischsprachigkeit des Studiengangs muss in diesem Fall auf dem Abschlusszeugnis, dem Transcript of Records oder dem Diploma Supplement angegeben sein.

Das Verfahren regelt die Satzung für den Zugang zu dem Masterstudiengang Water Science and Engineering am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Ausgewählte Studienbewerber*innen werden zu einem Gespräch eingeladen. In dem Gespräch soll festgestellt werden, ob aufgrund der bisher im Studium oder in anderen Einrichtungen erworbenen Fachkenntnisse der Bewerberin / des Bewerbers die wissenschaftliche Vorbildung hinreichend erscheint, um das Masterstudium innerhalb der vorgesehenen Regelstudienzeit abzuschließen. Das Gespräch soll zeigen, ob die Bewerberin bzw. der Bewerber für den ausgewählten Studiengang befähigt und motiviert ist. Die Bewerber*innen müssen nachweisen, dass sie fachliche Inhalte aus ihrem Studium in analytischer Weise auf Frage- und Zielstellungen wasserbezogener Ingenieur- und Naturwissenschaften anwenden können. Frage- und Zielstellungen der wasserbezogenen Ingenieur- und Naturwissenschaften umfassen Themenbereiche wie Transport- und Umsatzprozesse im natürlichen und urbanen Wasserkreislauf, Beschreibung und Analyse aquatischer Systeme, Bilanz- und Bemessungsansätze.

 

 

Informationsbroschüren zum Thema Water Science and Engineering Master
Titel Bild Download
Water Science and Engineering (Master) Broschüre

PDF



Aktuelle Zulassungssatzung Water Science and Engineering Master
Titel Stand Download
30.04.2019, veröffentlicht 30.04.2019

PDF



Zulassungs- und Immatrikulationsordnung des KIT
Titel Stand Download
28.11.2018, veröffentlicht 28.11.2018

PDF

24.11.2017, veröffentlicht 24.11.2017

PDF

10.05.2016, veröffentlicht 09.05.2016

PDF

29.09.2015, veröffentlicht 29.09.2015

PDF

31.03.2015, veröffentlicht 31.03.2015

PDF



Aktuelle Prüfungsordnung Water Science and Engineering Master
Titel Stand Download
04.07.2016, veröffentlicht 04.07.2016

PDF

17.12.2015, veröffentlicht 17.12.2015

PDF