Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Brigitte Backhaus
Ansprechpartner
Brigitte Backhaus
Studienberaterin

Tel.: +49 721 - 608 44930
Brigitte BackhausYgi1∂kit edu

International Students Office

Ausländische Bewerber richten Ihre Fragen bitte direkt an das International Students Office.

International applicants should direct all their questions at the International Students Office.

FAQ für internationale Bewerber / for international applicants

Studierendenservice

Ansprechpartner zum Bewerbungsverfahren

Vorlesungszeiten

Beschluss Senat am 19.09.2016

WS 2018/19

15.10.2018 - 09.02.2019

SS 2019

23.04.2019 - 26.07.2019
Ostern: 21./22.04.2019

WS 2019/20

14.10.2019 - 08.02.2020

SS 2020

20.04.2020 - 24.07.2020
Ostern: 12./13.04.2020

Details zum Studiengang Informatik Master

Information

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich im Rahmen der Umsetzung des Bolognaprozesses zum Aufbau eines europäischen Hochschulraumes zum Ziel gesetzt, dass am Ende der Studierendenausbildung in der Regel der Mastergrad steht. Der von der KIT-Fakultät für Informatik angebotene Bachelor- und Masterstudiengang Informatik ist daher als Gesamtkonzept mit konsekutivem Aufbau zu betrachten.

Abschluss und Studiendauer

  • Abschluss: Master of Science in Informatik
  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienaufbau und -inhalte

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums erfordert insgesamt 120 Leistungspunkte. Das Studium muss spätestens im Prüfungszeitraum des 7. Fachsemesters abgeschlossen sein.

Der Masterstudiengang ist modular aufgebaut. Charakteristisch ist, dass keine Pflichtveranstaltungen existieren, sondern für das gesamte Studium eine große Wahlfreiheit besteht. Die Module des Masterstudiengangs sind Stammmodule, vertiefende Module, Ergänzungsfachmodule und überfachliche Module (Schlüsselqualifikationen). Alle Stammmodule und vertiefenden Module können entweder einem Vertiefungsfach oder dem Wahlfach zugeordnet werden. Zu den vertiefenden Modulen zählen alle weiterführenden Veranstaltungen der Fakultät für Informatik. Hierzu gehören auch Seminare und Praktika.

Es werden zwei Vertiefungsfächer gewählt. Vertiefungsfächer können sein:

  • Theoretische Grundlagen
  • Algorithmentechnik
  • Kryptographie und Sicherheit
  • Betriebssysteme - wurder durch Systemarchitektur ersetzt
  • Parallelverarbeitung
  • Softwaretechnik und Übersetzerbau
  • Entwurf eingebetteter Systeme und Rechnerarchitekturen
  • Telematik
  • Informationssysteme
  • Robotik und Automation
  • Computergrafik und Geometrieverarbeitung
  • Anthropomatik und Kognitive Systeme
  • Systemarchitektur

Stammmodule vermitteln erweiterte Grundlagen aus sehr spezifischen Bereichen der Informatik. 4 Stammmmodule müssen belegt werden. Folgende Stammmodule stehen zur Wahl:

  • Algorithmen II
  • Computergrafik
  • Echtzeitsysteme
  • Formale Systeme
  • Kognitive Systeme
  • Mensch-Maschine Internaktion
  • Rechnerstrukturen
  • Robotik I
  • Sicherheit
  • Softwaretechnik II
  • Telematik

Das Ergänzungsfach soll Kenntnisse in einem der vielen Anwendungsgebiete der Informatik vermitteln. Folgende Ergänzungsfächer stehen zur Wahl, wovon ein Fach belegt werden soll:

  • Genetik
  • Elektro- und Informationstechnik
  • Maschinenbau (Informationsmanagement im Ingenieurwesen)
  • Mathematik
  • Physik
  • Recht
  • Soziologie
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Operations Research
  • Medienkunst
  • Eisenbahnwesen
  • Verkehrswesen

Im Rahmen des Masterstudiums ist ein Wahlbereich zu absolvieren. Die Leistungspunkte des Wahlbereichs sind variabel und hängen davon ab, wie viele Leistungspunkte in den Vertiefungsfächern erbracht wurden.

Teil des Studiums ist auch der Erwerb von Schlüssel- und überfachlichen Qualifikationen.

Der Studiengang endet mit der Masterarbeit, für die eine Bearbeitungszeit von sechs Monaten vorgesehen ist.

Auslandsstudium

Studienaufenthalte an europäischen und außereuropäischen Hochschulen sind möglich, die dort erbrachten Leistungen werden angerechnet, wenn sie dem Curriculum dieses Studiengangs entsprechen.

Für Studierende des Masterstudiengangs Informatik besteht die Möglichkeit, im Rahmen von Doppelmasterprogrammen zusätzlich entweder den entsprechenden französischen Abschluss des Grenoble INP – Génie Industriel oder der Université des Rennes zu erwerben.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ein bestandener Bachelorabschluss oder mindestens gleichwertiger Abschluss in dem Bachelorstudiengang Informatik oder einem Studiengang mit im Wesentlichen gleichem Inhalt an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie oder Dualen Hochschule oder an einer ausländischen Hochschule. Das Studium muss im Rahmen einer mindestens dreijährigen Regelstudienzeit mit einer Mindestanzahl von 180 ECTS-Punkten absolviert sein.
  • Mindestleistungen in folgenden Bereichen
    • Theoretische Informatik: 15 Leistungspunkte
    • Praktische Informatik: 30 Leistungspunkte
    • Technische Informatik: 8 Leistungspunkte
    • Mathematik: 25 Leistungspunkte
  • Sind die o.a. Voraussetzungen nicht erfüllt, können Bewerberinnen und Bewerber dennoch in den Masterstudiengang Informatik immatrikuliert werden, sofern sie erfolgreich an einem Gespräch teilnehmen.
    Die nachgewiesenen Kenntnisse und Leistungen dürfen dabei folgende Maßgaben in drei der vier genannten Bereiche nicht unterschreiten:
    • Theoretische Informatik: 15 Leistungspunkte
    • Praktische Informatik: 20 Leistungspunkte
    • Technische Informatik: 6 Leistungspunkte
    • Mathematik: 20 Leistungspunkte

Auswahlverfahren

Die Rangordnung im Auswahlverfahren ergibt sich durch eine Punktzahl:

  • Für die Gesamtnote der akademischen Abschlussprüfung werden maximal 70 Punkte vergeben
  • bis zu 20 Punkte für Theoretische Informatik
  • bis zu 50 Punkte für Praktische Informatik
  • bis zu 10 Punkte für Technische Informatik
  • bis zu 40 Punkte für Mathematik

Detaillierte Informationen über die Zugangsvoraussetzungen und das Auswahlverfahren sind der aktuellen Zulassungssatzung Informatik Master zu entnehmen, siehe unten PDF.

Deutschkenntnisse für internationale Bewerber

Um ein deutschsprachiges Studium aufnehmen zu können, müssen internationale Bewerber entsprechende Sprachkenntnisse nachweisen. Für die Bewerbung benötigen Sie mindestens Kenntnisse auf B1-Niveau. Alle Zertifikate werden akzeptiert, aber es reicht auch eine Teilnahmebescheinigung am B1-Kurs. Zur Einschreibung muss die DSH2 oder eines der anerkannten Äquivalente vorgelegt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Students Office.

Informationsbroschüren zum Thema Informatik Master
Titel Bild Download
Informatik am KIT PDF


Aktuelle Zulassungssatzung Informatik Master
Titel Stand Download
28.09.2018, veröffentlicht 28.09.2018

PDF



Zulassungs- und Immatrikulationsordnung des KIT
Titel Stand Download
28.11.2018, veröffentlicht 28.11.2018

PDF

24.11.2017, veröffentlicht 24.11.2017

PDF

10.05.2016, veröffentlicht 09.05.2016

PDF

29.09.2015, veröffentlicht 29.09.2015

PDF

31.03.2015, veröffentlicht 31.03.2015

PDF



Aktuelle Prüfungsordnung Informatik Master
Titel Stand Download
29.09.2015, veröffentlicht 29.09.2015

PDF