Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt

Zentrum für Information und Beratung (zib)

Campus Süd
Engelbert-Arnold-Str. 2
Adolf-Würth-Gebäude
Gebäude Nr. 11.30
76131 Karlsruhe

Tel: +49 721 608-44930
Fax: +49 721 608-44902
E-Mail: infoZdv4∂zib kit edu

Öffnungszeiten:
Mo: 9:00-17:00 Uhr
Di, Do, Fr: 9:00-12:00 Uhr
und 14:00-17:00 Uhr

Offene Beratung ohne Terminvereinbarung:
Di: 14:00 - 16:30 Uhr
Do: 9:00 - 12:00 Uhr
 

Offizielle App: KIT-Navigator
KIT App jetzt im App-Store

Mit dem KIT-Navigator können Sie jetzt die Campuspläne auf ihr mobiles Endgerät holen.
 

 

Campus-Rundgang

Campusrundgang am KIT

Campus Süd und Nord

Das Karlsruher Institut für Technologie ist in Karlsruhe auf 2 Standorte (Lageplan des KIT) verteilt: Campus Süd (ehemals Universität Karlsruhe) und Campus Nord (ehemals Forschungszentrum Karlsruhe).

Der Campus Süd (Gebäudeplan Campus Süd) befindet sich im Herzen der Stadt Karlsruhe. Hier liegen alle universitäten Einrichtungen auf einem an die Innenstadt angrenzenden Gelände. Studierende profitieren von kurzen Wegen und einer guten Verkehranbindung.

Der Campus Nord (Gebäudeplan Campus Nord) befindet sich ca. 10 km entfernt im Landkreis Karlsruhe bei Eggenstein-Leopoldhafen.

Die KIT-Bibliothek

Die KIT-Bibliothek ist die zentrale Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die beiden Zentralbibliotheken an den Standorten Campus Nord und Campus Süd sichern mit einem breitgefächerten, interdisziplinären Bestand von über zwei Millionen Büchern, Forschungsberichten und 28.000 Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form die Literaturversorgung für Forschung und Lehre von rund 25.000 Studierenden und 8000 Wissenschaftlern. Die fachlichen Schwerpunkte der KIT-Bibliothek liegen auf den Natur- und Ingenieurwissenschaften. 

Die 24-Stunden-Bibliothek am Campus Süd hat rund um die Uhr geöffnet. Ein System der Buchsicherung in Kombination mit der automatisierten Ausleihe und Rückgabe von Büchern ermöglicht bundesweit einmalig die Nutzung der 1000 Arbeitsplätze bei Tag und Nacht. In vier Fachlesesälen ist die aktuelle Literatur der letzten Jahre frei zugänglich aufgestellt. Jeder Fachlesesaal verfügt über vernetzte, modern ausgestattete Lern- und Arbeitsplätze sowie über Drucker, Scanner und Kopiergeräte.

Die Forschungsbibliothek am Campus Nord hat einen großen energie- und kerntechnischen Spezialbestand an Reports und Primärberichten. Die gesamte Literatur der Bibliothek ist frei zugänglich aufgestellt. Neben 30 modern ausgestatteten Arbeitsplätzen stehen Drucker, Scanner und Kopierer sowie Studios zum individuellen Arbeiten bereit.

Das Rechenzentrum

Die Universität und das Forschungszentrum Karlsruhe haben zum 1. Januar 2008 im Rahmen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) das Steinbuch Centre for Computing (SCC) als gemeinsam getragenes Institut gegründet. Diese Einrichtung geht aus dem Zusammenschluss des Rechenzentrums der Universität (URZ) und des Instituts für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) des Forschungszentrums hervor und bildet das neue Information Technology Centre am KIT. Die zum SCC zusammengeschlossenen Institutionen gehören zu den leistungsfähigsten Rechenzentren in Deutschland und sind seit Jahrzehnten auf dem Gebiet des Hoch- und Höchstleistungsrechnens wie auch seit einigen Jahren im Bereich Grid Computing erfolgreich tätig.

Den Studierenden offeriert das SCC ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot in allen Bereichen der Informationsverarbeitung. Dies umfasst u.a. die Nutzung der Poolrechner, Studierenden-Workstations, zentralen Drucker sowie die Einrichtung von E-Mail-Adressen und eigenen Homepages.

Die Mensa

Wer in den Genuss der Mahlzeiten der ausgezeichneten Karlsruher Mensen kommen will, zahlt einfach über seine aufgeladene KITcard. Gäste können sich an den Automaten eine Gästekarte holen und ihre Rechnung an der Kasse begleichen. In den Cafeterien kann auch bar bezahlt werden.

Alle Gerichte, die vegetarisch sind, werden kursiv dargestellt, alle die Schweinefleisch enthalten, werden durch ein S gekennzeichnet. Der Speiseplan kann direkt im Internet abgerufen werden.