Business unit Studium und Lehre

Abschlussart: Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit: 4 Semester (Vollzeitstudium)

Leistungspunkte (ECTS): 120 Leistungspunkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungsbeschränkung:
1. Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Höheres Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Studienbeginn:
1. Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Höheres Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:
1. Fachsemester: 30. September für das Wintersemester, 31. März für das Sommersemester
Höheres Fachsemester: 30. September für das Wintersemester, 31. März für das Sommersemester

Degree and duration

Regular program length of 2 years leading to a "Master of Science (M.Sc.)" degree; 120 credit points (corresponding to the European Credit Transfer and Accumulation System - ECTS) must be completed. Individual prorgram length may differ from regular program length.

Studienaufbau

Pflichtfächer: Prozess- und Anlagentechnik sowie 4 Module aus: Physikalische Chemie, Kinetik und Katalyse, Partikeltechnik, Numerische Strömungsmaschinen, Chemische Thermodynamik, Thermische Transportprozesse, dazu ein Modul aus Bioingenieurwesen. Zwei Module aus 8 im Bereich Technisches Ergänzungsfach, ein Modul im Bereich Schlüsselqualifikation.

2 Vertiefungsfächer aus:

  • Bioverfahrenstechnik
  • Lebensmittelverfahrenstechnik
  • Biopharmazeutische Verfahrenstechnik
  • Technische Biologie
  • Lebensmittelwissenschaften und Trinkwasser
  • Angewandte Rheologie
  • Gas-Partikel-Systeme
  • Prozesse der Mechanischen Verfahrenstechnik
  • Umweltschutzverfahrenstechnik
  • Thermische Verfahrenstechnik
  • Produktgestaltung
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Chemische Energieträger – Brennstofftechnologie
  • Technische Thermodynamik
  • Wassertechnologie
  • Verbrennungstechnik
  • Energieverfahrenstechnik

Praktikum

Im Masterstudium wird ein Berufspraktikum von mindestens 12 Wochen Dauer absolviert.

Im Masterstudium Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik werden vertiefte und umfangreiche ingenieurwissenschaftliche sowie mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse vermittelt, die die Absolventinnen und Absolventen zu wissenschaftlicher Arbeit und verantwortlichem Handeln bei einer beruflichen Tätigkeit und in der Gesellschaft befähigen.

Im Pflichtprogramm erwerben die Studierenden ein gegenüber dem Bachelorstudium wesentlich er-weitertes methodisch qualifiziertes ingenieur- und naturwissenschaftliches Grundlagenwissen, das exemplarisch in zwei frei zu wählenden Vertiefungsfächern weiterentwickelt wird. In der Masterarbeit erfolgt der Nachweis, dass die Absolventen ein Problem aus ihrem Fachgebiet selbstständig und in begrenzter Zeit mit wissenschaftlichen Methoden, die dem Stand der Forschung entsprechen, bearbeiten können. Das Berufspraktikum soll eine Anschauung berufspraktischer Tätigkeit auf Ingenieursniveau vermitteln.

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Probleme mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren und zu lösen, komplexe Problemstellungen zu abstrahieren und zu formulieren sowie neue Methoden, Prozesse und Produkte zu entwickeln. Sie können Wissen aus verschiedenen Bereichen kombinieren und sich systematisch in neue Aufgaben einarbeiten sowie auch die nichttechnischen Auswirkungen der Ingenieurtätigkeit reflektieren und in ihr Handeln verantwortungsbewusst einbeziehen.

Absolvent*innen des Masterstudiengangs sind für eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Industrie, technischen Dienstleistungen und Wissenschaft qualifiziert. Bei entsprechender Eignung und Neigung können sie sich auch durch eine Promotion weiterqualifizieren.

Chemieingenieur*innen / Verfahrenstechniker*innen bietet sich eine Vielzahl von Branchen, vor allem die chemische Industrie, Pharmaindustrie, Lebensmittelverarbeitung, Automobil- und Elektroindustrie, Trink- und Abwassertechnik, Energieversorgung, Umwelttechnik, Brennstoffindustrie, Sicherheit und Entsorgung, Zellstoff- und Papierverarbeitung, Apparate- und Anlagenbau.

Sie projektieren und konstruieren Apparate wie Wärmeüberträger, Mühlen und Destillerkolonnen, aber auch große Anlagen zur Stoffumwandlung (Ammoniaksynthese, Erdölraffinerie), sie planen und überwachen die Produktion, verbessern Produkte oder finden neue Herstellungsverfahren. Auch Qualitäts- und Produktmanagement, Vertrieb und Beratung sind mögliche Bereiche.

Zugangsvoraussetzungen

Ob eine Zulassung möglich ist, hängt von den akademischen Vorkenntnissen der Bewerber*innen ab, also von den Inhalten des absolvierten Bachelorstudiums. Folgende Studienleistungen müssen aus dem vorherigen Studium
nachgewiesen werden:

  • Mathematische Grundlagen und Programmieren 20 LP
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen 15 LP
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen 24 LP
  • Thermodynamik und Transportprozesse 20 LP
  • Verfahrenstechnische Grundlagen 12 LP
  • Bachelor Thesis oder Vergleichbares 12 LP

Fehlen in maximal zwei dieser Bereiche insgesamt bis zu 15 LP, ist eine Zulassung unter der Auflage möglich, dass die fehlenden Leistungen innerhalb der ersten drei Mastersemester nachgeholt werden. Nähere Einzelheiten zur Bewerbung sind in der Zugangssatzung aufgeführt.

German language skills for international applicants

In order to enroll in a degree program taught in German, international applicants need to proof sufficient knowledge of the German language. Proof of minimum B1-level is necessary for application. All certificates are accepted, certificate of attendance of a B1-level course is sufficient. For enrollment, proof of DSH2 or one of its recognized equivalents has to be submitted. Additional information is provided by the International Students Office.

Application for the 1st semester

Application for a higher semester

Karin Schmurr
Student advisor
Zentrum für Information und Beratung (zib), student advisory services

+49 721 608 - 44930Karin SchmurrHvc0∂kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrum für Information und Beratung (zib)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 45958

Contact

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

WT 2020/21

11-02-2020 to 02-20-2021

ST 2021

04-12-2021 to 07-24-2021
Easter: 04-04 to 04-05-2021
Passover: 05-24 to 05-29-2021

WT 2021/22

10-18-2021 to 02-12-2022

ST 2022

04-19-2022 to 07-30-2022
Easter: 04-17 to 04-18-2022
Passover: 06-06 to 06-11-2022

WT 2022/23

10-24-2022 to 02-18-2023

ST 2023

04-17-2023 to 07-29-2023
Easter: 04-09 to 04-10-2023
Passover: 05-29 to 06-03-2023

WT 2023/24

10-23-2023 to 02-17-2024

ST 2024

04-15-2024 to 07-27-2024
Easter: 03-31 to 04-01-2024
Passover: 05-20 to 05-25-2024