Business unit Studium und Lehre

Abschlussart: Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit: 4 Semester (Vollzeitstudium)

Leistungspunkte (ECTS): 120 Leistungspunkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungsbeschränkung:
1. Fachsemester: zulassungsbeschränkt
Höheres Fachsemester: zulassungsbeschränkt
Studienbeginn:
1. Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Höheres Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:
1. Fachsemester: 15. Juli für das Wintersemester, 15. Januar für das Sommersemester
Höheres Fachsemester: 15. Juli für das Wintersemester, 15. Januar für das Sommersemester

Degree and duration

Regular program length of 2 years leading to a "Master of Science (M.Sc.)" degree; 120 credit points (corresponding to the European Credit Transfer and Accumulation System - ECTS) must be completed. Individual prorgram length may differ from regular program length.

Studienaufbau

Die folgende Auflistung zeigt die Fach- und Modulstruktur mit der Zuordnung der Leistungspunkte (LP):

Wirtschaftsinformatik 18 Leistungspunkte
Informatik 30 Leistungspunkte
Wirtschaftswissenschaften 18 Leistungspunkte
Rechtswissenschaften 18 Leistungspunkte
Seminare 6 Leistungspunkte
Masterarbeit 30 Leistungspunkte
  120 Leistungspunkte

Die KIT-Wirtschaftsinformatik ist gekennzeichnet durch real praktizierte Interdisziplinarität auf Basis eines fakultätsübergreifenden Modells unter Beteiligung der KIT-Fakultäten für Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Der viersemestrige Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik zeichnet sich durch ein klares Profil geprägt durch 4 Säulen aus.

  1. Wirtschaftsinformatik: Die Module der Wirtschaftsinformatik vermitteln sowohl klassische Aspekte der Wirtschaftsinformatik wie z.B.  die Entwicklung und Management betrieblicher Informationssysteme, als auch Aspekte der Wirtschaftsinformatik, wie z.B.  die Gestaltung digitaler Geschäftsmodelle.
  2. Informatik: Diese Säule umfasst beispielsweise Algorithmen, Data Engineering, Software Engineering, Robotik, Künstliche Intelligenz, Telematik, Sicherheit und Mensch-Maschine-Interaktion.
  3. Wirtschaftswissenschaften: In den Wirtschafswissenschaften stehen Wahlmöglichkeiten u.a. aus den Bereichen des Entrepreneurship, Marketing, Finanzwissenschaften, Produktion, Operations Research, Ökonometrie oder Mikroökonomische Theorie zur Verfügung.
  4. Rechtswissenschaften: Eine Vielzahl an rechtswissenschaftlicher Module mit besonderem Fokus auf die Informationstechnologie.

Die angestrebte Breite der Qualifikation wird dadurch sichergestellt, dass in jedem der vier genannten thematischen Kernbereiche mindestens 2 Module im Umfang von 18 LP zu absolvieren sind. Im Fach Informatik sind Module im Gesamtumfang von 30 Leistungspunkten zu belegen. Mindestens zwei Seminare aus den Säulen Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften und die Masterarbeit entwickeln die Fähigkeit zum Verfassen und Präsentieren eigenständiger wissenschaftlicher Arbeiten.

Der Masterstudiengang bietet auf Grund der Beteiligung der beiden KIT-Fakultäten sehr große Wahl- und Spezialisierungsmöglichkeiten und verfolgt ein forschungsorientiertes Lehrkonzept bei gleichzeitig hoher Praxisrelevanz.

Die KIT-Absolventen/innen zeichnen sich durch ihre interdisziplinäre Methodenkompetenz und ihre Innovationsfähigkeit bei der Gestaltung der Digitalen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft aus. Durch die Verknüpfung ihrer Kenntnisse und Kompetenzen sind sie in der Lage, wirtschaftliche und informationstechnologische Gegebenheiten sowie innovative Entwicklungspotentiale zur Digitalisierung von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen selbständig zu erkennen und innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen umzusetzen. KIT-Wirtschaftsinformatiker/innen gestalten interdisziplinär Informationsgüter und entwickeln Informationssysteme aus einer sozio-technischen Perspektive mit dem Ziel, gesellschaftlichen und ökonomischen Wert durch die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen. Sie können komplexe fachrelevante Problemstellungen und Anforderungen analysieren, strukturieren und passgenaue Lösungs- und Handlungsoptionen entwickeln. Vor- und Nachteile von bestehenden Verfahren, Modellen, Technologien und Ansätzen wissen sie zu identifizieren, mit Alternativen zu vergleichen, kritisch zu bewerten und auf neue Anwendungsbereiche zu transferieren. Entsprechend des Bedarfs können sie diese auch kombinieren, anpassen bzw. eigenständig neue Lösungsmöglichkeiten entwickeln und unter Verwendung innovativer Informations- und Kommunikationstechnologien umsetzen.

Ihre Qualifikationen eignen sich je nach Profilbildung insbesondere für fachübergreifende Tätigkeiten als IT-ManagerIn, UnternehmensberaterIn, TechnologieunternehmerIn, ProzessmanagerIn, UnternehmensgründerIn sowie für eine weitere wissenschaftliche Laufbahn.

Data Scientist, IT-Manager, Digital Marketing Manager, Berater oder Software-Entwickler, stellen nur eine kleine Auswahl der möglichen Berufsfelder dar, in denen Absolvent*innen nach Ihrem Masterstudium tätig sein können. Den Absolvent*innen des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik eröffnen sich hervorragende Berufsperspektiven. Im Studium werden umfassende Kenntnisse aus den Fachgebieten Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Recht erworben. Aufgrund ihrer soliden mathematischen Grundausbildung sind Wirtschaftsinformatiker*innen in der Lage, strukturiert an komplexe Fragestellungen heranzugehen. Somit sind sie als Fach- und Führungskräfte national und international überall dort tätig, wo diese Schnittstellenkompetenz benötigt wird. Die Einsatzgebiete sind ebenso vielfältig wie die Karrieremöglichkeiten. Wirtschaftsinformatiker*innen arbeiten in Beratungsunternehmen, der High-Tech-Industrie, in Produzierenden Unternehmen, im Dienstleistungssektor oder in der Forschung und Entwicklung. Auch die Promotion im Anschluss an das Masterstudium bietet eine attraktive Möglichkeit sein Fachwissen weiter zu vertiefen. Nicht zuletzt sind viele Absolvent*innen mit kreativen Geschäftsideen als selbständige Unternehmer tätig.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik sind:

  • ein bestandener Bachelorabschluss oder mindestens gleichwertiger Abschluss in dem Studiengang Wirtschaftsinformatik, Informationswirtschaft, einem wirtschaftswissenschaftlichen oder einem Informatik-Studiengang oder einem Studiengang mit im wesentlichem gleichem Inhalt an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie bzw. Dualen Hochschule oder an einer ausländischen Hochschule. Das Studium muss im Rahmen einer mindestens dreijährigen Regelstudienzeit und mit einer Mindestanzahl von 180 ECTS-Punkten absolviert worden sein

  • notwendige durch den Bachelorabschluss vermittelte Mindestkenntnisse und Mindestleistungen in

    • Mathematik und/oder Statistik: 15 Leistungspunkte (anwendungsorientierte Inhalte werden nicht berücksichtigt)

    • Ist der qualifizierende Bachelorstudiengang ein wirtschaftswissenschaftlicher Studiengang: 20 Leistungspunkte im Fach Informatik oder Wirtschaftsinformatik

    • Ist der qualifizierende Bacheldorstudiengang ein Informatik-Studiengang: 20 Leistungspunkte in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern

German language skills for foreign applicants

In order to enroll in a degree program taught in German, foreign applicants need to proof sufficient knowledge of the German language. Proof of minimum B1-level is necessary for application. All certificates are accepted, certificate of attendance of a B1-level course is sufficient. For enrollment, proof of DSH2 or one of its recognized equivalents has to be submitted. Additional information is provided by the International Students Office.

Die Rangordnung im Auswahlverfahren ergibt sich durch eine Punktzahl.

  • Für die Gesamtnote der akademischen Abschlussprüfung: bis zu 15 Punkte

  • Für die bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen:

    • für Mathematik und/oder Statistik: 1 Punkt je Leistungspunkt, max. 25 Punkte (anwendungsorientierte Leistungen bleiben unberücksichtigt)

Application for the 1st semester

 
Application portal for winter term
not yet open

Application for a higher semester

 
Application portal for winter term
not yet open
Dr. Regine Endsuleit
Head of department, student advisor
Student advisory services (ZSB)

+49 721 608 - 44930EndsuleitRed3∂kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 44911

Contact form

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

WT 2020/21

11-02-2020 to 02-20-2021

ST 2021

04-12-2021 to 07-24-2021
Easter: 04-04 to 04-05-2021
Passover: 05-24 to 05-29-2021

WT 2021/22

10-18-2021 to 02-12-2022

ST 2022

04-19-2022 to 07-30-2022
Easter: 04-17 to 04-18-2022
Passover: 06-06 to 06-11-2022

WT 2022/23

10-24-2022 to 02-18-2023

ST 2023

04-17-2023 to 07-29-2023
Easter: 04-09 to 04-10-2023
Passover: 05-29 to 06-03-2023

WT 2023/24

10-23-2023 to 02-17-2024

ST 2024

04-15-2024 to 07-27-2024
Easter: 03-31 to 04-01-2024
Passover: 05-20 to 05-25-2024