Business unit Studium und Lehre

Abschlussart: Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit: 4 Semester (Vollzeitstudium)

Leistungspunkte (ECTS): 120 Leistungspunkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungsbeschränkung:
1. Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Höheres Fachsemester: nicht zulassungsbeschränkt
Studienbeginn:
1. Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Höheres Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:
1. Fachsemester: 30. September für das Wintersemester, 31. März für das Sommersemester
Höheres Fachsemester: 30. September für das Wintersemester, 31. März für das Sommersemester

Degree and duration

Regular program length of 2 years leading to a "Master of Science (M.Sc.)" degree; 120 credit points (corresponding to the European Credit Transfer and Accumulation System - ECTS) must be completed. Individual prorgram length may differ from regular program length.

Studienaufbau

Der Masterstudiengang ist modular aufgebaut. Die ersten beiden Semester gliedern sich in physikalisches Vertiefungs-, Ergänzungs- und Nebenfachstudium. Physikalisches Vertiefungsfach, Nebenfach und Ergänzungsfach können aus dem Angebot der KIT-Fakultät zusammengestellt werden. Hierbei müssen die verschiedenen Fächer das Spektrum der Physik an der KIT-Fakultät abdecken. Das Spektrum umfasst:

  • Experimentelle Festkörperphysik/Photonik
  • Experimentelle Teilchenphysik
  • Theoretische Physik

Mögliche Vertiefungsfächer sind:

  • Kondensierte Materie
  • Nanophysik
  • Optik & Photonik
  • Experimentelle Teilchen- und Astroteilchenphysik
  • Theoretische Teilchenphysik
  • Theorie der Kondensierten Materie

Ergänzungs- und Nebenfächer bestehen aus Teildisziplinen der Vertiefungsfächer wie z.B.

  • Halbleiterphysik und -optik
  • Experimentelle Teilchenphysik und Datenanalyse
  • Theorie der Kondensierten Materie
  • Supersymmetrie etc.

Weiterer Bestandteil des Masterstudiums ist ein Wahlpflichtfach, welches aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich gewählt werden kann, etwa Mathematik, Chemie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik oder Wirtschaftswissenschaften. Das Fach kann auf dem Wahlpflichtfach des Bachelorstudiums aufbauen.

Teil des Studiums ist sowohl ein Fortgeschrittenenpraktikum als auch der Erwerb von Schlüssel- und überfachlichen Qualikationen.

Der Studiengang endet mit der Masterarbeit, für die eine Bearbeitungszeit von sechs Monaten vorgesehen ist.

Die Absolvent/inn/en des Masterstudiengangs Physik kennen die wissenschaftlichen Grundlagen der experimentellen und theoretischen Physik und haben im Schwerpunkt-, Ergänzungs- und Physikalischen Nebenfach ihre Kenntnisse auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand vertieft. Sie besitzen weiterführende Kenntnisse in einem aus einem mathematisch-naturwissenschaftlich-ingenieurwissenschaftlichen Fächerkanon wählbaren nichtphysikalischen Wahlpflichtfach. Sie verfügen über die Fähigkeit, die vertieften Konzepte der theoretischen bzw. experimentellen Physik auf forschungsnahe Probleme anzuwenden und nach Lösungsstrategien zu suchen. Im experimentellen Bereich haben sie die Fähigkeit, aus gemessenen Daten auf Zusammenhänge zu schließen, Modelle zu formulieren und Vorhersagen abzuleiten. Absolvent/inn/en mit Vertiefung in der theoretischen Physik haben die Kenntnisse komplexe Rechnungen durchzuführen und die Resultate im Rahmen der betrachteten Theorie zu interpretieren. Auf der Grundlage des erworbenen Wissens ordnen sie Sachverhalte und Themengebiete fachgerecht ein. Die Absolvent/inn/en beherrschen außerdem das Zusammenfassen von wissenschaftlichen Ergebnissen und Forschungsresultaten in Schrift und Wort und deren didaktisch ansprechende Präsentation. Der erfolgreiche Abschluss des Studienganges ermöglicht eine Tätigkeit in verschiedenen beruflichen Bereichen, wie der universitären und industriellen Forschung und Entwicklung, der Datenanalyse und Optimierung von Prozessen sowie der Programmierung und Hardwareanwendung. Außerdem haben die Absolvent/inn/en die Voraussetzungen erworben, um ein Promotionsstudium in Physik zu beginnen. Am KIT wird besonderer Wert auf eine forschungsnahe Lehre gelegt. Im Masterbereich haben die Studierende eine große Wahlmöglichkeit, sich nach Ihren Interessen zu spezialisieren und in engen Kontakt zur Forschung im Hochschulbereich sowie im Großforschungsbereich zu gelangen.

Berufsperspektiven eröffnen sich Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Physik in der universitären wie industriellen Forschung und Entwicklung, in der Datenanalyse und Prozessoptimierung sowie in der Programm- und Hardware-Entwicklung, Unternehmensberatung, Versicherungswirtschaft oder im Patentwesen. Eine wissenschaftliche Laufbahn, beginnend mit einer Promotion, ist ebenso ein möglicher Karriereweg, den Masterabsolventinnen und -absolventen einschlagen.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudium sind:

  • ein bestandener Bachelorabschluss oder mindestens gleichwertiger Abschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie, wobei das Studium mit einem Mindestumfang von 180 ECTS-Punkten, alternativ mit mindestens dreijähriger Regelstudienzeit in dem Fach Physik oder einem verwandten Fachgebiet absolviert worden sein muss
  • folgende Mindestleistungen in den nachfolgend genannten Fächern:
    1. Leistungen in theoretischer Physik (Mechanik, Elektrodynamik, Quantenmechanik, Thermodynamik, Statistische Physik) im Umfang von mindestens 32 ECTS-Punkten
    2. Leistungen in Experimentalphysik (Mechanik, Wärmelehre, Elektromagnetismus, Optik, Atomphysik, Molekülphysik, Festkörperphysik, Kernphysik, Elementarteilchenphysik) im Umfang von mindestens 32 ECTS-Punkten
    3. Leistungen in physikalischen Praktika im Umfang von mindestens 18 ECTS-Punkten.

Ob einzelne Lehrveranstaltungen zu den genannten Fächern zugeordnet werden können, entscheidet der Zulassungsausschuss. Die hierfür notwendigen Unterlagen und Nachweise sind der Bewerbung beizulegen.

German language skills for foreign applicants

In order to enroll in a degree program taught in German, foreign applicants need to proof sufficient knowledge of the German language. Proof of minimum B1-level is necessary for application. All certificates are accepted, certificate of attendance of a B1-level course is sufficient. For enrollment, proof of DSH2 or one of its recognized equivalents has to be submitted. Additional information is provided by the International Students Office.

Application for the 1st semester

 
Application portal for winter term
not yet open

Application for a higher semester

 
Application portal for winter term
not yet open
Carmen Reck
Student advisor
Student advisory services (ZSB)

+49 721 608 - 44930Carmen ReckBic0∂kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 44911

Contact form

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

WT 2020/21

11-02-2020 to 02-20-2021

ST 2021

04-12-2021 to 07-24-2021
Easter: 04-04 to 04-05-2021
Passover: 05-24 to 05-29-2021

WT 2021/22

10-18-2021 to 02-12-2022

ST 2022

04-19-2022 to 07-30-2022
Easter: 04-17 to 04-18-2022
Passover: 06-06 to 06-11-2022

WT 2022/23

10-24-2022 to 02-18-2023

ST 2023

04-17-2023 to 07-29-2023
Easter: 04-09 to 04-10-2023
Passover: 05-29 to 06-03-2023

WT 2023/24

10-23-2023 to 02-17-2024

ST 2024

04-15-2024 to 07-27-2024
Easter: 03-31 to 04-01-2024
Passover: 05-20 to 05-25-2024