Dienstleistungseinheit Studium und Lehre

Abschlussart: Master of Education (M.Ed.)

Regelstudienzeit: 4 Semester (Vollzeitstudium)

Leistungspunkte (ECTS): 120 Leistungspunkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassungsbeschränkung:
1. Fachsemester: zulassungsbeschränkt
Höheres Fachsemester: zulassungsbeschränkt
Studienbeginn:
1. Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Höheres Fachsemester: zum Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist:
1. Fachsemester: 15. Juli für das Wintersemester, 15. Januar für das Sommersemester
Höheres Fachsemester: 15. Juli für das Wintersemester, 15. Januar für das Sommersemester

Abschluss und Studiendauer

2 Jahre Regelstudienzeit bis zum Abschluss als Master of Education (M.Ed.); insgesamt müssen 120 Leistungspunkte (analog dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS) erworben werden. Die individuelle Studiendauer kann von der Regelstudienzeit abweichen.

Der Masterabschluss berechtigt zum "Vorbereitungsdienst für das höhere Lehramt an Beruflichen Schulen" (auch Referendariat genannt) an Beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und schließt mit einer Staatsprüfung (2. Staatsexamen) ab. Außerdem ist ein Berufseinstieg in leitende Tätigkeiten des betrieblichen Bildungs- und Personalwesens möglich.

 

Studienaufbau

Ziel des Studiums ist es, dass die Absolvent*innen Kompetenzen in drei Bereichen vorweisen können:

  • einem technischen Hauptfach (erstes Studienfachgebiet)
  • einem zweiten Studienfachgebiet
  • Erziehungswissenschaften/Berufspädagogik

Das technische Hauptfach wird aus dem vorangegangenen Ingenieurstudium mitgebracht und vollständig angerechnet. Es werden also keine Leistungen im Masterstudium mehr erbracht. Die Bewerber*innen müssen eines der folgenden Fächer abdecken können:

  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik
  • Bautechnik

Das zweite Studienfachgebiet ist wählbar aus:

  • Mathematik
  • Physik
  • Sport
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Geschichte mit Gemeinschaftskunde

Die Zulassung zum Vorbereitungsdienst verlangt eine bestimmte Menge an Leistungspunkten in den einzelnen Fachgebieten. Die meisten davon werden durch den Studiengang IPI vermittelt. Die Diskrepanz wird entweder durch Leistungen im vorherigen Studium oder durch sonstige Leistungen (z.B. Ausbilderschein) ausgeglichen. Was nicht ausgeglichen werden kann, muss durch Zusatzleistungen (Auflagen) innerhalb des Studiums erworben werden. Die Punkte verteilen sich wie folgt:

  verlangt für Vorbereitungsdienst erworben durch Master IPI
2. Studienfachgebiet 63 LP 30 LP
Bildungswissenschaften 80 LP 70 LP
Masterarbeit 20 LP 20 LP

Die Masterarbeit wird im Bereich Bildungswissenschaften geschrieben.

Außerdem wird ein 10-wöchiges Schulpraktikum absolviert. Für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt ist ein weiteres Berufspraktikum von 30 Wochen abzuleisten. Frühere einschlägige Berufsausbildungen und –tätigkeiten können hierfür angerechnet werden.

Absolvent*innen dieses Studiengangs qualifizieren sich für das wissenschaftliche Lehramt an beruflichen Schulen*. Auch Technische Gymnasien, Meisterschulen u.ä. sind mögliche Einsatzorte. Die Schülerschaft ist äußerst heterogen. Es ist also neben fachlichem Können und pädagogischer Einfühlung auch eine hohe Flexibilität gefragt. Neben der Schule gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung und in außerschulischen Bildungseinrichtungen. Denkbar sind auch Tätigkeiten in Fachjournalismus oder Öffentlichkeitsarbeit sowie im Vertrieb technischer Produkte und Anlagen.

* ggf. muss man für die Zulassung zum Schuldienst noch Leistungspunkte ergänzen

Zugangsvoraussetzungen

Es muss geprüft werden, ob der/die Bewerber*in einen anrechnungsfähigen Studiengang absolviert hat.

German language skills for international applicants

In order to enroll in a study program taught in German, international applicants need to proof sufficient knowledge of the German language. Proof of minimum B1-level is necessary for application. All certificates are accepted, certificate of attendance of a B1-level course is sufficient. For enrollment, proof of DSH2 or one of its recognized equivalents has to be submitted. Additional information is provided by the International Students Office.

Bewerbung für das 1. Fachsemester

 
Bewerbungsfrist für das Sommersemester
abgelaufen

Bewerbung für das 2. oder höheres Fachsemester

 
Bewerbungsfrist für das Sommersemester
abgelaufen
Karin Schmurr
Student advisor
Zentrum für Information und Beratung (zib), student advisory services

+49 721 608 - 44930Karin SchmurrNka1∂kit edu

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Zentrum für Information und Beratung (zib)
Engelbert-Arnold-Str. 2
76131 Karlsruhe

Studierendenservice

 

+49 721 608 - 82222

 

Contacts for students

Contacts for applicants

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Studierendenservice
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

International Students Office
First point of contact for international applicants

+49 721 608 - 45958

Contact form

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
International Students Office (IStO)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Aktuelle Studien- und Prüfungsordnung Ingenieurpädagogik für Ingenieurinnen und Ingenieure M.Ed.
Titel Stand Download
28.11.2018, veröffentlicht 28.11.2018

PDF

WT 2020/21

02-11-2020 to 20-02-2021

ST 2021

12-04-2021 to 24-07-2021
Easter: 04 / 05-04-2021
Passover: 24 to 29-05-2021

WT 2021/22

18-10-2021 to 12-02-2022

ST 2022

19-04-2022 to 30-07-2022
Easter: 17 / 18-04-2022
Passover: 06 to 11-06-2022

WT 2022/23

24-10-2022 to 18-02-2023

ST 2023

17-04-2023 to 29-07-2023
Easter: 09 / 10-04-2023
Passover: 29-05 to 03-06-2023

WT 2023/24

23-10-2023 to 17-02-2024

ST 2024

15-04-2024 to 27-07-2024
Easter: 31-03 / 01-04-2024
Passover: 20 to 25-05-2024